Giants Rams Prügelei Tate Ramsey NFL
Foto: AP Photo/Jae C. Hong

Unmittelbar nach der NFL-Partie der Los Angeles Rams gegen die New York Giants ist es zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Golden Tate (Giants) und Jalen Ramsey (Rams) prügelten sich.

Gerade hatten die Los Angeles Rams den zweiten Sieg in ihrer neuen Heimat, dem SoFi-Stadium in Inglewood gegen die New York Giants eingefahren (17:9), da rückte das sportliche Geschehen in den Hintergrund. Verantwortlich dafür waren Giants-Receiver Golden Tate und Rams-Cornerback Jalen Ramsey. Nahe der Mittellinie schlugen beide mit den Fäusten aufeinander ein:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Binnen kürzester Zeit kam es zu einer massiven Rudelbildung. Mitspieler und Verantwortliche versuchten, die beiden zu Boden gegangenen Streithähne zu trennen. Wer mit der Prügelei begonnen hatte, war auf den Fernsehbildern nicht zu erkennen.

>> NFL im TV: Das sind die Kommentatoren und Moderatoren der NFL-Saison 2020/21 <<

Obwohl Ramsey nach Informationen des Fernsehsenders ESPN später in den Katakomben auf seinen Kontrahenten gewartet haben soll, kam es nicht zu einer zweiten Auseinandersetzung. Ob dieser Hit der Auslöser war?

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Eher unwahrscheinlich, auch wenn er für Tate ziemlich schmerzhaft gewesen sein könnte. Schließlich passiert so etwas während eines Football-Spiels einfach. Vielmehr könnte der Zwist familiäre Gründe haben. Ramsey ist mit Tates jüngerer Schwester Breanna zusammen und hat zwei Kinder mit ihr:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Nachdem sich die Situation beruhigt hatte, erklärten Verantwortliche beider Teams, den Grund für die Prügelei nicht zu kennen. Laut „Sport1“ sagte Rams-Headcoach Sean McVay: „Ich habe Hände geschüttelt und bin mitten da reingeraten. Zum Glück hat es sich aufgelöst und danach ist nicht mehr passiert.“ Kollege Joe Judge erklärte, er wolle sich nicht äußern, bis er alle Hintergründe kenne.

>> Das sind die schönen Spielerfrauen der NFL-Stars <<

Weder Ramsey noch Tate haben sich bislang zu dem Vorfall geäußert. Beide müssen wohl mit harten Strafen rechnen. Zumindest auf dem Feld hat Ramsey das Duell allerdings für sich entschieden und steht mit den Rams nach vier Partien mit einer Bilanz von drei Siegen bei einer Niederlage gut da. Tate und die die Giants hingegen kassierten die vierte Niederlage in Serie.

NFL: So liefen die Spiele in Week 4

Neben den Giants warten auch die Atlanta Falcons, die New York Jets und die Houston Texans (23:31 gegen die Minnesota Vikings) noch auf einen Sieg, wobei Houston mit Ambitionen auf den Division-Sieg in die Saison gestartet war. Nun setzte sich der Fehlstart gegen die bislang noch sieglosen Vikings fort. Die Falcons können in der Nacht auf Dienstag bei den Green Bay Packers ihre Talfahrt stoppen, New Jersey hatte bereits in der Nacht auf Freitag gegen die Denver Broncos verloren (28:37).

>> NFL: Spielplan und alle Ergebnisse der Regular Season 2020/21 <<

Der in der Sommerpause gewechselte Quarterback-Superstar Tom Brady führte die Tampa Bay Buccaneers zum dritten Saisonerfolg. Beim 38:31 gegen die Los Angeles Chargers warf der 43-Jährige allein in der zweiten Halbzeit fünf Touchdown-Pässe.

Die Buffalo Bills gewannen am mit 30:23 bei den Las Vegas Raiders und die Seattle Seahawks triumphierten mit 31:23 bei den Miami Dolphins – beide sind also perfekt in die Saison gestartet. Auch die Green Bay Packers, Meister Kansas City Chiefs, die Pittsburgh Steelers und die Tennessee Titans sind noch ungeschlagen, haben aber eine Partie weniger absolviert.

>> Star-Quarterback Cam Newton hat Corona – der NFL droht ein Termin-Chaos <<

In der Nacht auf Dienstag soll das Duell zwischen Kansas und den Patriots nachgeholt werden. Die Partie war aufgrund positiver Corona-Fälle verlegt worden. Bei New England wird deswegen Spielmacher Cam Newton fehlen. Das Spiel zwischen den Steelers und den Titans wurde auf den 25. Oktober verlegt.

>> Ihr bekommt nicht genug von der NFL? Hier gibt es alle Infos zur härtesten Liga der Welt! <<

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)