Baltimore Ravens
Foto: Wade Payne/FR23601 AP/dpa

Am 7. Februar 2021 steigt Super Bowl 55. Im NFL-Finale in Tampa, Florida treffen die beiden besten Teams der National Football League aufeinander.

Doch bis dahin ist für die Teams ein weiter Weg zu gehen. Nach der Regular Season folgen die NFL-Playoffs, an denen nur die besten 14 Teams teilnehmen. Wir erklären euch den Modus, zeichnen die „Road to Super Bowl 2021“, zeigen euch die Paarungen sowie den Spielplan und verraten, wer die Playoffs überträgt.

NFL-Playoffs: Spielplan und Ergebnisse

Bereits eine Woche nach Ende der Regular Season beginnen die Playoffs mit der Wild Card Round. Das ist der Spielplan der NFL-Playoffs:

  • Wild Card Round: 9./10. Januar 2021
  • Divisional Round: 16./17. Januar 2021
  • Conference Championships: 24. Januar 2021
  • Super Bowl: 7. Februar 2021

Wild Card Round

Die Wild Card Round entspricht dem Achtelfinale. Das jeweils beste Team der Conferences hat in dieser Runde eine „Bye Week“, also spielfrei. Ansonsten sehen die Paarungen wie folgt aus: Das an #2 gesetzte Team spielt gegen #7, Team #3 gegen Team #6 und Team #4 gegen Team #5. Das Team mit der besseren Bilanz hat Heimrecht.

Das sind die Ergebnisse der Wild Card Round:

  • Buffalo Bills – Indianapolis Colts 27:24
  • Seattle Seahawks – Los Angeles Rams 20:30
  • Washington Football Team – Tampa Bay Buccaneers 23:31
  • Tennessee Titans – Baltimore Ravens 13:20
  • New Orleans Saints – Chicago Bears 21:9
  • Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns 37:48
Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Divisional Round

In der Divisional Round, die dem Viertelfinale entspricht, greifen erstmals die beiden Topteams der Conferences – die Green Bay Packers (NFC) sowie die Kansas City Chiefs (AFC) –, die zuvor eine „Bye Week“ hatten, ein. Sie spielen zuhause gegen das laut Setzliste schlechteste Team, das in der Wild Card Round gewinnen konnte. Die andere Partie bestreiten die beiden übriggebliebenen Teams der Conference – auch hier hat das Team mit der besseren Bilanz Heimrecht.

Das sind die Spiele der Divisional Round:

  • Green Bay Packers – Los Angeles Rams (Samstag, 16. Januar, 22.35 Uhr)
  • Buffalo Bills – Baltimore Ravens (Sonntag, 17. Januar, 2.15 Uhr)
  • Kansas City Chiefs – Cleveland Browns (Sonntag, 17. Januar, 21.05 Uhr)
  • New Orleans Saints – Tampa Bay Buccaneers (Montag, 18. Januar, 0.40 Uhr)

Conference Championship

Die siegreichen Teams der Divisional Round ermitteln das beste Team ihrer jeweiligen Conference in den Championship Games. Innerhalb der Conferences stellt die Conference Championship das Endspiel dar, in Bezug auf die gesamte NFL handelt es sich hierbei sozusagen um das Halbfinale. Das Team mit der besseren Bilanz in der Regular Season hat Heimrecht.

Super Bowl

Nach einer Woche Pause, in der im Pro Bowl die besten Spieler der AFC gegen eine Auswahl der NFC spielen, kommt es zum großen Finale: dem Super Bowl. 2021 findet der Super Bowl LV im Raymond James Stadium in Tampa, Florida statt – der Heimstätte der Tampa Bay Buccaneers. Im Kalender eines jeden NFL-Spielers ist der 7. Februar 2021 dick und rot im Kalender markiert.

>> Super Bowl 2021: Termin, Ort, Halbzeitshow – die Infos zum NFL-Finale <<

Die NFL-Playoffs im TV und Stream

Wenn es in die heiße Phase der NFL-Saison 2020/21 geht, ist „ran NFL“ – wie zuvor schon in der Regular Season – für die deutschen Football-Fans am Start. Der kleine, aber feine Unterschied: In den Playoffs werden ausnahmslos alle Spiele übertragen!

Die „Road to Super Bowl LV“ beginnt am Samstag, 9. Januar 2021 mit dem AFC-Wild-Card-Round-Duell Buffalo Bills – Indianapolis Colts auf ProSieben (Übertragung ab 18.40 Uhr) und endet mit den Conference Championships der AFC und NFC am 24. Januar 2021, ehe am 7. Februar 2021 das große Finale, der Super Bowl in Tampa, steigt.

Die TV-Termine der Divisonal Round bei ProSieben im Überblick:

  • Green Bay Packers – Los Angeles Rams (Samstag, 16. Januar, 22.35 Uhr)
  • Kommentatoren: Patrick Esume und Björn Werner
  • Buffalo Bills – Baltimore Ravens (Sonntag, 17. Januar, 2.15 Uhr)
  • Kommentatoren: Carsten Spengemann und Volker Schenk
  • Kansas City Chiefs – Cleveland Browns (Sonntag, 17. Januar, 21.05 Uhr)
  • Kommentatoren: Jan Stecker und Patrick Esume
  • New Orleans Saints – Tampa Bay Buccaneers (Montag, 18. Januar, 0.40 Uhr)
  • Kommentatoren: Carsten Spengemann und Roman Motzkus

Alle Partien können auch im Live-Stream auf ran.de, prosieben.de, der ran-App (für Android und iPhone) sowie auf Joyn angesehen werden.

>> ran NFL: Das sind die Moderatoren und Kommentatoren der Saison 2020/21 <<

Als besonderes Extra gibt es vor den Sonntagsspielen ab 20.15 Uhr auf ProSieben Maxx das Magazin „#ranNFLsüchtig“. Darin blicken Jan Stecker und Patrick Esume auf den Playoff-Samstag zurückgeblickt und eine Vorschau auf die übrigen Partien gegeben. Und natürlich wird auch Netman Icke Dommisch wieder mit dabei sein!

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

NFL-Playoffs bei DAZN

Neben „ran“ zeigt auch Streamingdienst DAZN alle Playoff-Spiele der NFL mit deutschen Kommentatoren. Der Unterschied zu „ran“ ist jedoch, dass ihr für das DAZN-Angebot ein Abo braucht, das 11,99 Euro pro Monat oder 119,99 Euro pro Jahr kostet.

Das sind die DAZN-Teams für die Divisional Round:

  • Green Bay Packers – Los Angeles Rams (Samstag, 16. Januar, 22.35 Uhr): Günter Zapf (Kommentator), Ingo Seibert (Experte) und Christoph Stadtler (Moderator)
  • Buffalo Bills – Baltimore Ravens (Sonntag, 17. Januar, 2.15 Uhr): Martin Pfanner (Kommentator) und Jo Ullrich (Experte)
  • Kansas City Chiefs – Cleveland Browns (Sonntag, 17. Januar, 21.05 Uhr): Franz Büchner (Kommentator), Adrian Franke (Experte) und Flo Hauser (Moderator)
  • New Orleans Saints – Tampa Bay Buccaneers (Montag, 18. Januar, 0.40 Uhr): Kommentator und Experte noch nicht bekannt
Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wer sich die Spiele der NFL lieber mit amerikanischem Originalkommentar ansieht, ist mit dem „NFL Gamepass“ gut beraten. Für 48,99 Euro bekommt ihr derzeit alle Spiele der Playoffs sowie den Super Bowl live und auf Abruf, die Highlight-Clips aller Regular-Season-Spiele, „NFL Network“ 24/7 live sowie mit „NFL Originals & Programs“ eine riesige Mediathek mit NFL-Inhalten wie „Hard Knocks“, „A Football Life“ und „Total Access“.

Wer spielt in den NFL-Playoffs 2021?

Nach nahezu jedem Spieltag verändern sich die Setzlisten der AFC und NFC, gerade am Anfang einer Saison ist viel Bewegung drin. Aus diesen Setzlisten ergibt sich das sogenannte Playoff Picture – der Spielplan der Playoffs.

So sehen die finalen Setzlisten der NFL für die Playoffs aus:

  • NFC: #1 Green Bay Packers (13-3), #2 New Orleans Saints (12-4), #3 Seattle Seahawks (12-4), #4 Washington Football Team (7-9), #5 Tampa Bay Buccaneers (11-5), #6 Los Angeles Rams (10-6), #7 Chicago Bears (8-8)
  • AFC: #1 Kansas City Chiefs (14-2), #2 Buffalo Bills (13-3), #3 Pittsburgh Steelers (12-4), #4 Tennessee Titans (11-5), #5 Baltimore Ravens (11-5),#6 Cleveland Browns (11-5), #7 Indianapolis Colts (11-5)

Wer kommt in die NFL-Playoffs? Der Modus

Wie eingangs erwähnt, gibt es insgesamt 14 Plätze in den NFL-Playoffs. Doch es qualifizieren sich nicht automatisch die besten Teams für einen Einzug in die Playoffs. Um das zu verstehen, muss man wissen, dass die NFL in zwei Conferences aufgeteilt ist – die American Football Conference (AFC) und die National Football Conference (NFC). Beide Conferences sind in jeweils vier Divisions unterteilt, in der jeweils vier Mannschaften an den Start gehen.

Insgesamt kämpfen in der Regular Season also 32 Teams aus acht Divisions um den Einzug in die Playoffs und die damit verbundene Hoffnung auf den Gewinn des Super Bowl. In der Regular Season absolviert jedes Team 16 Spiele.

>> Von Super Bowl I bis LV: Alle Super Bowls der NFL-Geschichte <<

Bis es im Super Bowl zum ultimativen Showdown kommt, tragen beide Conferences eigene Playoffs aus, um so ihr bestes Team und den Teilnehmer am NFL-Endspiel zu ermitteln. Seit dieser Saison qualifizieren sich sieben (zuvor sechs) Teams aus beiden Conferences für die Playoffs. Anhand ihrer Bilanz in der Regular Season werden sie in einer Setzliste platziert.

Die jeweils vier Sieger der Divisions sind in ihren Conference-Playoffs gesetzt. Dabei werden die Division-Sieger mit der besten Bilanz aus Sieg und Niederlage an #1 der jeweiligen Conference (AFC und NFC) gesetzt, die Division-Sieger mit der schlechtesten Bilanz an #4. Hinzu kommen die jeweils drei Teams mit der besten Bilanz, die ihre Division nicht gewonnen haben. Sie werden anhand ihrer Bilanz an #5, #6 und #7 gesetzt.

>> NFL: Ergebnisse, Standings und Spielplan der Regular Season 2020/21 <<

Sollte es zwischen zwei oder mehreren Teams einen Gleichstand geben, so wird anhand diverser Kriterien entschieden, wer in die Playoffs einzieht. Diese reichen vom direkten Vergleich über die Bilanz in der eigenen Division bis hin zur „Strength of Schedule“ (Stärke der Gegner in der Regular Season) oder der Differenz zwischen allen erzielten und kassierten Touchdowns.