Henry Ruggs III in tödlichen Autounfall verwickelt – Raiders entlassen Wide Receiver

NFL-Profi Henry Ruggs III ist in einen tödlichen Autounfall verwickelt worden. Die Las Vegas Raiders haben ihren Wide Receiver entlassen.
Henry Ruggs III
Henry Ruggs III, Wide Receiver der Las Vegas Raiders, betritt vor einem Spiel gegen die Chicago Bears das Spielfeld. Foto: Rick Scuteri/AP/dpa

Football-Profi Henry Ruggs III ist in einen schweren Autounfall mit Todesfolge verwickelt worden. In der Nacht zum Dienstag kam es demnach in Las Vegas zu einem Zusammenprall zwischen Ruggs‘ Chevrolet Corvette und einem Toyota Rav4, aus dem die Polizei ein Todesopfer barg.

Der Toyota habe bei dem Unfall Feuer gefangen. Laut Mitteilung der Polizei zeigte Ruggs „Zeichen einer Beeinträchtigung“. Gegen den Spieler der Raiders, der keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten hatte, wurden Ermittlungen wegen des Fahrens unter Einflussnahme mit Todesfolge eingeleitet.

Ruggs III Unfall

Die beiden Fahrzeuge, im Hintergrund die Corvette von Henry Ruggs III, wurden bei dem Unfall völlig zerstört. Foto: AP Photo/Eric Jamison

NFL: Raiders entlassen Ruggs III

Wenige Stunden nach dem Unfall reagierten die Las Vegas Raiders, bei denen Ruggs III seit 2020 unter Vertrag steht, mit der Entlassung des Wide Receivers. 2020 hatte die Franchise ihn im Draft an Position zwölf ausgewählt. In der aktuellen Saison kam Ruggs auf zwei Touchdowns bei 24 Pässen.

Lest hier mehr zur NFL:

mit Agenturmaterial (dpa)