giannis wagner kopfnuss
Foto: Screenshot Twitter/Fox Sports

MVP-Kandidat Giannis Antetokounmpo hat sich mit dem deutschen Basketball-Nationalspieler Moritz Wagner angelegt, ihm eine Kopfnuss verpasst und ist dafür vom Feld gestellt worden.

Auslöser des Ausrasters am Dienstagabend (Ortszeit) im zweiten Viertel beim im Grunde bedeutungslosen Spiel des Titelfavoriten Milwaukee Bucks gegen Wagners bereits ohne Playoff-Chancen verbliebene Washington Wizards waren dem Augenschein nach zwei Zweikämpfe. Antetokounmpo, der zum zweiten Mal in Serie als wertvollster Spieler der Hauptrunde ausgezeichnet werden könnte, droht eine Sperre.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Erst schob Wagner seinen Gegenspieler unter dem Korb der Bucks mit dem Körper aus dem Weg für einen möglichen Offensiv-Rebound, im direkten Gegenzug lief der Grieche scheinbar absichtlich in den von Wagner gestellten Block und bekam ein Foul gepfiffen.

>> NBA: Lou Williams muss nach Stripclub-Besuch 10 Tage in Quarantäne <<

Schon in dieser Szene waren die Köpfe nah beieinander. In der nächsten Unterbrechung ging Antetokounmpo dann sichtlich aufgebracht auf Wagner zu und verpasste ihm vor den Augen von Bucks-Trainer Mike Budenholzer die Kopfnuss. Zu diesem Zeitpunkt führten die Bucks bereits deutlich, am Ende gab es ein 126:113 für das beste Team der Eastern Conference.

>> Ausgerechnet erster Corona-Infizierter macht erste Punkte bei NBA-Restart <<

Antetokounmpo kassierte dafür ein sogenanntes Flagrant 2 Foul und durfte nicht weiterspielen. Nach ESPN-Angaben war es das insgesamt vierte Mal in seiner NBA-Karriere, dass der 25-Jährige vom Feld gestellt wurde. Ihm droht eine Strafe durch die NBA.

Quelle: dpa