Große Sorgen um Torwart-Legende Iker Casillas! Der frühere Schlussmann von Real Madrid und der spanischen Nationalmannschaft hat einen Herzinfarkt erlitten.

Der 37 Jahre alte Torwart vom FC Porto soll jedoch außer Lebensgefahr sein. Der Spanier erlitt die Herzattacke während einer Trainingseinheit beim portugiesischen Spitzenklub, klagte anschließend über Unwohlsein. 

Casillas sei im Krankenhaus einer Herzkatheter-Untersuchung unterzogen worden, berichtete die Zeitung „Observador“. Casillas falle für den Rest der Saison aus. Das bestätigte sein Arbeitgeber.

Der Keeper hatte zuletzt am vergangenen Freitag beim 2:2 gegen Rio Ave im Tor gestanden. Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos twitterte am Nachmittag drei betende Hände an die Adresse von @IkerCasillas.

Erst im März hatte Casillas seinen auslaufenden Vertrag beim portugiesischen Traditionsclub vorzeitig verlängert. Mit der Mannschaft konnte der in Móstoles bei Madrid geborene Fußballer in der Saison 2017/18 sowohl die portugiesische Meisterschaft als auch den Super-Cup gewinnen.

Vorher spielte er viele Jahre erfolgreich bei Real Madrid und gewann mit dem Rekordmeister unter anderem drei Mal die Champions League, fünf Mal die spanische Meisterschaft und zwei Mal den spanischen Pokal.

Casillas twitterte aus dem Krankenhaus ein Foto von sich mit erhobenem Daumen. „Hier ist alles gut“, schrieb der Torwart und sprach von einem großen Schrecken. „Vielen Dank an alle für die Nachrichten und eure Unterstützung.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!