Foto: Screenshot Twitter/ViasportFotball
Foto: Screenshot Twitter/ViasportFotball

Fußballerisch hatte das Finale der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool nur wenig zu bieten. Das war Trainer Jürgen Klopp nach dem 2:0-Erfolg seiner „Reds“ jedoch herzlich egal. Er dichtete nach Abpfiff gar einen Sex-Song um.

„Das ist die beste Nacht meines Berufslebens“, rief Klopp im Stadion Wanda Metropolitano in Madrid in eines der ersten TV-Mikrofone, das ihm hingehalten wurde. Nach zwei verlorenen Europacup-Endspielen und einem besonders bitteren zweiten Platz in der englischen Meisterschaft hat der FC Liverpool endlich einen großen Pokal in den Händen. 

Und auch für Klopp persönlich war es eine Genugtuung. Inklusive seiner Zeit bei Borussia Dortmund hatte er bis zu diesem Abend sechs Endspiele nacheinander verloren. Seit den Toren von Mohamed Salah (2./Handelfmeter) und Divock Origi (87.) kann ihm niemand mehr nachsagen, dass er keine großen Spiele gewinnen könne. Jetzt steht Klopp in einer Reihe mit Namen wie Jupp Heynckes und Ottmar Hitzfeld.

Seine Freude darüber ließ er nach dem Spiel in einem Interview heraus. „Es gibt immer ein paar Leute, die sagen dir: Yeah, aber du hast ja nie gewonnen“, meinte Klopp da. Und fing in leichter Abwandelung des 90er-Jahre-Hits „Let’s Talk About Sex“ von Salt-N-Pepa auf einmal an zu singen: „Let’s talk about six, Baby! Let’s talk about you and me, let’s talk about all the good things and the bad things that may be, let’s talk about six.“ Gemeint war der sechste Champions-League-Titel seines LFC.

Später am Abend löste Klopp dann auch noch gemeinsam mit Toten-Hosen-Star Campino ein Finalversprechen ein. Der Fußballtrainer und der Punkrock-Sänger schmetterten in einem gemeinsamen Internetvideo auf englisch: „Wir senden Grüße aus Madrid. Heute Nacht haben wir Nummer sechs geschafft. Wir haben (den Pokal) zurück nach Liverpool gebracht, weil wir es versprochen hatten.“

Vor einem Jahr hatten Klopp und Capino nach der Endspiel-Niederlage der Reds gegen Real Madrid in einem ähnlichen Gesangsvideo versichert, die Champions-League-Trophäe zurück nach Liverpool zu holen.

Die neuen Aufnahmen von Klopp und Campino entstanden offenbar am Sonntag in den frühen Morgenstunden bei der Party der Liverpooler. Der fröhliche Klopp hält den Henkelpott fest in den Händen. Campino, der ein glühender Fan des Vereins ist, dirigiert mit wackelndem Oberkörper.

Um 17 Uhr werden Klopp und sein Team dann zur Siegerparade in Liverpool erwartet. Auch dann wird ganz sicher wieder viel gesungen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(mit Agenturmaterial (dpa))