Mit vollem Körpereinsatz! Hier checkt Fußballerin einen Flitzer zu Boden

Ungewöhnliche Szenen in der Champions League! Chelsea-Spielerin Sam Kerr hat sich einen Flitzer vorgenommen – als sie mit ihm fertig war, lag er auf dem Rasen.
Foto: John Walton/PA via AP

Die australische Fußball-Nationalspielerin Sam Kerr hat während eines Champions-League-Spiels den Lauf eines Flitzers ausgebremst. Der Mann war bei der Partie zwischen dem FC Chelsea und Juventus Turin (0:0) am Mittwoch auf das Feld gerannt und hatte sich dabei selbst gefilmt.

Als die Ordner zu langsam agierten, rammte Chelsea-Spielerin Kerr den jungen Mann mit ihrer linken Schulter und brachte ihn damit zu Fall. Kurz darauf lief der Mann jedoch weiter. Für ihre Aktion wurde Stürmerin Kerr von den Zuschauern mit lautem Applaus gefeiert. Allerdings kassierte die 28-Jährige auch eine Gelbe Karte.

Auf TV-Aufnahmen war zu sehen, wie die Juventus-Spielerinnen die Schiedsrichterin davon abhalten wollen, Kerr zu verwarnen. Chelsea-Trainer Emma Hayes äußerte sich beim Sender BBC verärgert über die Spielunterbrechung. „Ich glaube, das sollte uns allen, den Stadionverantwortlichen und Ordnern wieder vor Augen führen, dass der Schutz der Spielerinnen an erster Stelle stehen muss“, sagte Hayes.

dpa