Diego Maradona war als Spieler einer der besten Fußballer aller Zeiten, führte Argentinien 1986 quasi im Alleingang zum WM-Triumph. Als Trainer war der kleine Südamerikaner mit dem dicken Bauch bislang nicht ganz so erfolgreich, doch geht es nach dem 58-Jährigen, könnte sich das schon bald ändern.

Maradona, den Fußball-Fans weltweit immer noch verehren, kann sich vorstellen, den englischen Spitzenklub Manchester United zu trainieren. Und „Argentiniens ewige Nummer 10“ ist sich gleichzeitig auch sicher, dass ManUnited, zuletzt in der Saison 12/13 unter Trainer-Legende Sir Alex Ferguson englischer Meister, dann auch endlich mal wieder einen Titel feiern kann.

Maradona sagte im Interview mit dem englischen Fachmagazin „FourFourTwo“: „Falls United einen Trainer sucht, bin ich genau der richtige Mann für diesen Job.“

Doch damit nicht genug, Maradona verspricht seinem Arbeitgeber in spe dann auch, mit ihm endlich wieder Titel zu gewinnen: „Ich weiß, dass sie viele Trikots auf der ganzen Welt verkaufen, aber sie müssen auch mal wieder Pokale gewinnen. Ich kann das für sie erledigen! United war schon lange mein Lieblingsklub in England. Sie hatten so viele große Spieler und solch eine große Mannschaft unter Sir Alex Ferguson damals“, ergänzte Maradona im Gespräch.

Aus dem aktuellen Team gefällt ihm der spanische Mittelfeldspieler Ander Herrera. Der französische Weltmeister Paul Pogba arbeitet Maradona hingegen nicht genug. Viel Lob gibt es aber für die Fans der „Red Devils“: „Ich spielte 83/84 mal im Old Trafford. Das war so unglaublich laut da, das war wie im Bombonera.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Maradona trainiert derzeit den mexikanischen Klub Dorados de Sinaloa. Manchester United befindet sich auch nicht akut auf Trainersuche. Der Norweger Ole Gunnar Solskjaer hatte erst Ende März einen Vertrag bis Sommer 2022 beim englischen Rekordmeister unterzeichnet, nachdem er United im Dezember 2018 als Interimstrainer nach dem Aus von Star-Trainer Jose Mourinho übernommen hatte.