Wie sagt man doch so schön? Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte. Im Fall des ehemaligen Bundesliga-Stars Zé Roberto ist das auf jeden Fall so. Der Brasilianer hat ganz offenbar die Formel der ewigen Jugend gefunden. Anders lässt sich das aktuelle Foto des 45-Jährigen einfach nicht erklären.

In nicht einmal drei Monaten feiert der ehemalige Fußball-Profi Zé Roberto Geburtstag. Und das schon zum 46. Mal seit er am 6. Juli 1974 im brasilianischen Sao Paulo das Licht der Welt erblickte. So weit, so gut. Doch spannender als der schnöde Geburtstag des früheren Super-Dribblers, der in seiner Karriere in Europa bei Real Madrid, Bayer Leverkusen, dem FC Bayern München und dem Hamburger SV unter Vertrag stand, ist das Aussehen, genauer gesagt, der Körper des ehemaligen Leistungssportlers.

Was daran so besonders ist? Na, Zé Roberto ist immer noch fit, wobei das wohl die Untertreibung des Jahres wäre. Der 1,72 Meter kleine Linksfuß ist ein reiner Muskelberg, wobei seine Muskeln perfekt definiert sind. Zé Roberto, der früher seinen Gegenspielern mit seinen ständigen Übersteigern regelrecht Knoten in die Beine dribbelte, hat einfach kein Gramm fett am Körper, ist aber nicht aufgepumpt wie beispielsweise Tim Wiese, gegen den der Brasilianer noch selbst in der Bundesliga spielte. Einzig der leicht graue Bart deutet auf das Alter des Südamerikaners hin.

Aber genug rumgeschwafelt, hier ist erst einmal das Foto, über das wir die ganze Zeit sprechen:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Der sehr gläubige Ze Roberto kniet mit nacktem Oberkörper auf einem Rasen in freier Natur. Auf dem Kopf trägt er eine schwarze Mütze. Und wie bereits erwähnt, fällt auf: Der Mann ist fit. Wir wissen nicht, ob es einen anderen 45-Jährigen auf der Welt gibt, der so gut in Form ist. Und wir bezweifeln irgendwie stark, dass Zé Roberto nicht mehr fit genug für die Bundesliga wäre. Die Bauchmuskeln des Brasilianers sprechen für sich.

Der ehemalige Fußballer lebt aber nicht etwa alleine von guten Genen. Er tut auch noch immer was für die Traumfigur, wie dieses Trainingsvideo verrät:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und auch in der Corona-Krise ist er beim Training nicht zu stoppen. Dann trainiert er halt im Badezimmer:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Noch ein Trainingsbeispiel gefällig? Gerne doch:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Eine echte Maschine:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Andere Fußballer lassen sich nach dem Karriereende eher mal etwas gehen. Da kann beispielsweise der frühere niederländische Star-Spieler Wesley Sneijder ein Liedchen von singen.

>>Holländer lässt es sich gutgehen – so sieht Wesley Seijder zwei Wochen nach dem Karriereende aus<<

Zé Roberto sind solche Figurprobleme fremd. Hier noch ein Best-of-Video von Zé Roberto für Liebhaber und Nostalgiker:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Mit seinem durchtrainierten Oberkörper inklusive Sixpack bräuchte sich Zé Roberto jedenfalls auch heute nicht hinter seinen teils fast 30 Jahre jüngeren Kollegen verstecken. Und technisch macht ihm ohnehin niemand was vor:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Auch der FC Bayern München ist begeistert von der Arbeitseinstellung seines früheren Angestellten. Und das obwohl der Brasilianer längst Fußball-Rentner ist. Seit Ende 2017 kickt er nicht mehr professionell. Zé Robertos früherer Arbeitgeber postete das Foto und schrieb dazu: „Zé Roberto lässt auch heute noch kein Workout aus. 😉 💪 #Legende #FCBayern #MiaSanMia“ – da wird dem deutschen Rekordmeister wohl niemand widersprechen.