Yussuf Poulsen Yurary
Foto: Wolfgang Rattay/Reuters Pool/AP/dpa

Mit der dänischen Nationalmannschaft hat Yussuf Poulsen das Halbfinale bei der Fußball-EM 2021 erreicht. Viele Zuschauer werden sich dabei gefragt haben, wieso der Leipzig-Profi nicht Poulsen auf seinem Trikot trägt. Das ist der Hintergrund!

In der Bundesliga spielt Poulsen mittlerweile schon seit vielen Jahren, er zählt zu den Dienstältesten im Kader von RB. Dort läuft er mit der Rückennummer 9 und dem Namen Poulsen auf dem Rücken auf. In der Nationalmannschaft ist das anders.

>> Fußball-EM 2021: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen, Übertragung – alle Infos <<

Dort hat er den Namen „Yurary“ auf dem Rücken. Aber was steckt dahinter? Es handelt sich um den Nachnamen seines verstorbenen Vaters Shihe. Er verstarb, als Poulsen gerade einmal fünf Jahre alt war. Obwohl er seinen Vater nur so kurz kennenlernen konnte, bezeichnet Poulsen ihn immer wieder in Interviews als Vorbild und betont, wie dankbar er ihm sei.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Allerdings ließ sich Yurary nicht nur im Pass des verstorbenen Vaters finden, sondern auch in Yussufs. Yurary ist Poulsens zweiter Vorname. Zu Ehren seines Vaters lief Poulsen schon in Dänemark mit dem Namen auf dem Rücken auf, in der Nationalmannschaft behält er das bis heute bei.

>> EM 2021 im TV und Stream – welcher Sender zeigt welches Spiel? <<

Dementsprechend ist sein Trikotname in Leipzig die Ausnahme, dort läuft er wie gesagt mit Poulsen auf. Der Grund dafür ist ziemlich banal. „Als ich nach Leipzig kam, habe ich gefragt, ob ich ‚Yurary‘ auf dem Trikot haben könnte. Aber als ich den Vertrag unterschrieben habe, hatten sie schon die ‚Poulsen‘-Trikots gedruckt.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Mittlerweile läuft Poulsen seit acht Jahren für Leipzig und somit seit acht Jahren mit Poulsen auf. Hätte er seinen Wunsch ein paar Stunden früher äußern können, sähe das womöglich auch bei RB Leipzig anders aus. Mit Leipzig hat es Poulsen von der 3. Liga bis in die Bundesliga geschafft. In der abgelaufenen Saison haben sie sich zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte für die Champions League qualifiziert.

>> EM 2021: Die schönsten Spielerfrauen – das sind ihre besten Fotos <<