Hans Sarpei
Foto: Ingo Wagner/dpa

Zwei Jahre lang schnürte Hans Sarpei seine Fußballschuhe für den FC Schalke 04. Vor dem Derby am Samstag gegen Erzrivale Borussia Dortmund wurde der Ex-Profi Opfer eines Streiches, der vor allem die BVB-Fans amüsieren dürfte.

„OK, WER VON EUCH WAR DAS?????“, fragte Sarpei am Montag seine Fans bei Twitter und Facebook und verlinkte dabei zugleich auf die Seite hanssarpei.de. Doch dort, wo vermutlich viele die Internetpräsenz des 43-Jährigen vermutet hätten, taucht nur die Homepage von Borussia Dortmund auf. Offenbar haben sich unbekannte die Domain gesichert und nichts weiter gemacht, als sie auf die Seite des BVB weiterzuleiten.

Eine Aktion, hinter der Sarpei einen Derbyscherz vermutet, die er aber auch nicht allzu ernst nimmt. „Ist mir auf jeden Fall 1000x lieber als Stress zwischen Fanlagern“, schrieb er in einem Kommentar bei Facebook, allerdings nicht ohne zu erwähnen, dass er sich die URL trotzdem „mal holen“ will. „Nicht, das ich demnächst noch nach Katar umgeleitet werde“, so Sarpei.

Bei seinen Fans, darunter vermutlich auch viele Schalke-Anhänger, kommt der Streich jedenfalls gut an. „Mega Aktion und unglaublich witzig“, „Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Geile Aktion!“ oder auch „Das noch zu teilen ist richtig groß 🤣🤣👍“, ist in den Kommentaren zu lesen. Bei Twitter wird der Spaß auch noch mit entsprechendes GIFs gefeiert.

Sarpei spielte zwischen 2010 und 2012 für den FC Schalke 04 und beendete dort nach eher durchwachsenen zwei Jahren mit nur neun Bundesliga-Einsätzen seine Karriere. Zuvor spielte er unter anderem für Bayer 04 Leverkusen, den VfL Wolfsburg und den MSV Duisburg. Insgesamt kam er auf 190 Spiele in der Bundesliga, 64 Spiele in der 2. Liga, fünf Einsätze in der Champions League sowie 36 Länderspiele für Ghana.