John Brooks VfL Wolfsburg
Foto: Uwe Anspach/dpa

Der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat zwei Spieler wegen eines „Fehlverhaltens“ während der Coronazeit sanktioniert. Beide müssen eine Geldstrafe zahlen und „werden darüber hinaus soziale Dienste leisten“, teilte der Club am Freitag mit.

Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor unter Berufung auf ein Video in sozialen Netzwerken berichtet, dass die beiden VfL-Verteidiger John Brooks und Marin Pongracic zu Gast bei einer privaten Feier gewesen sein sollen, bei der gegen die Kontaktbeschränkungen der Corona-Zeit verstoßen wurde.

Wann dieses Video aufgenommen wurde, ist unklar. Zu sehen sind zahlreiche Männer und Frauen; die Spieler tanzen, Brooks hält zudem eine Wasserpfeife in der Hand.

>> Unsere Bundesliga-Tipps zum 25. Spieltag der Saison 2020/21 <<

„Der Verein hat Kenntnis von einem Zusammentreffen und den Vorfall bereits intern aufgearbeitet. Die entsprechenden Spieler sind auf die Vereinsführung zugekommen und haben sich für ihr Fehlverhalten aufrichtig und glaubwürdig entschuldigt“, heißt es in der Mitteilung des VfL. Das Gesundheitsamt und die Deutschen Fußball Liga seien von den Wolfsburgern „aktiv in Kenntnis gesetzt“ worden.

>> TV-Hammer: Höwedes und Gomez bald am Champions-League-Mikro? <<

Wegen des Ausfalls von Maxence Lacroix waren Pongracic und Brooks eigentlich als Innenverteidiger-Duo für die Partie am Samstag (15.30 Uhr) gegen Schalke 04 vorgesehen. Ob sie nun auflaufen dürfen, ist unklar.

>> Bundesliga auf Sky: Die Kommentatoren und Moderatoren am 25. Spieltag <<

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es im Januar, als Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach ebenfalls an einer Party teilgenommen haben soll. Laut Aussage der Polizei floh der Gladbach-Stürmer über ein Dach vor den Beamten. Embolo bestreitet, an der Party teilgenommen zu haben. Laut der Polizeimitteilung wurden bei der Party mit 23 Teilnehmern weder Abstände eingehalten noch Masken getragen.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)