UEFA-Wahnsinn: Verband geht gegen Pizza „Champignons League“ vor

Eine Pizza mit dem Namen "Champignons League" stört die Europäische Fußball-Union UEFA. Der Verband droht mit einer Klage.
Pizza Champignons
Eine mit Champignons belegte Pizza. Foto: Shutterstock/natkinzu
Pizza Champignons
Eine mit Champignons belegte Pizza. Foto: Shutterstock/natkinzu

„Die Würde der Pizza ist unantastbar“, schreibt das Unternehmen „Pizza Wolke“ auf seiner Website. Und doch könnten die Tiefkühlpizzen aus Gießen bald angetastet werden – von der europäischen Fußball-Union UEFA.

Auf dem Instagram-Kanal von „Pizza Wolke“ wurde am Montag ein Foto eines Anwaltsschreibens veröffentlicht. Darin steht sinngemäß geschrieben: Die UEFA möchte, dass das Unternehmen die Markenanmeldung für die Pizza „Champignons League“ zurückzieht. Der Name gleiche zu sehr dem Namen des höchsten europäischen Klub-Wettbewerbs im Fußball, der Champions League – mit der die UEFA Jahr für Jahr mehrere Hundert Millionen Euro verdient.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pizza Wolke (@pizza_wolke)

Wie in solchen Fällen üblich, „werden unsere Anwälte für Markenzeichen dem kommerziellen Unternehmen schreiben und es höflich darum bitten, ihr Markenzeichen zurückzuziehen“, teilte die UEFA am Montagabend auf dpa-Anfrage mit. Es handele sich um ein bedeutendes kommerzielles Unternehmen und nicht einfach um eine einzelne kleine Pizzeria, wird in dem Statement betont. Die Pizzen werden für 5,49 Euro in deutschen Supermärkten angeboten.

„Mal schauen, wie weit die UEFA kommt“

Laut „hessenschau“ hat Betreiber Shademan Souri die Unterlassungserklärung nicht unterschrieben. Vielmehr fühle er sich geehrt. „Meiner Bande und mir zeigt es nur, dass wir absolut auf dem richtigen Weg sind! Meine Bande und ich haben einen Weg eingeschlagen und wir werden nicht aufhören, bis wir in allen Truhen sind und irgendwann in allen Öfen gebacken wurden“, ließ er auf Instagram verlauten. Und auch eine Kampfansage hatte er parat: „Mal schauen, wie weit die UEFA kommt!“

Der Fall dürfte in Zukunft mit großem Interesse verfolgt werden. Eine Sache hat Souri aber schon jetzt erreicht: Seine Pizza ist in aller Munde – bald vielleicht auch nicht „nur“ sprichwörtlich.

mit dpa