Der englische Fußballprofi Eric Dier hat sich nach dem Aus mit Tottenham Hotspur im FA-Cup auf der Tribüne einen Disput mit einem Fan geliefert.

Dieser habe Dier zuvor beleidigt, berichtete Spurs-Trainer José Mourinho nach der Partie am Mittwochabend. Sicherheitskräfte zogen Dier weg.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Diese Person hat Eric beleidigt, die Familie war da, der jüngere Bruder war nicht glücklich mit der Situation“, sagte der portugiesische Coach nach der Achtelfinal-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen Norwich City. Dier hatte seinen Elfmeter verwandelt, die Gäste siegten aber 3:2.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Mourinho äußerte zumindest Verständnis für Diers Verhalten. Profis sollten so etwas zwar nicht tun, aber er verstehe den Spieler: „Wahrscheinlich hätte es jeder von uns getan.“ Sollte der 26 Jahre alte Nationalspieler für sein Verhalten vom Club bestraft werden, „werde ich nicht zustimmen, aber er hat sich falsch verhalten“.

Tottenham tritt am kommenden Dienstag in der Champions League zum Achtelfinal-Rückspiel gegen RB Leipzig an. Das Hinspiel in London hatte der Bundesligist 1:0 gewonnen.

Quelle: dpa