Tottenham Hotspur Gareth Bale
Foto: Adrian Dennis/Pool via AP

Wenige Stunden nach der Ankündigung eines Sponsoren-Deals mit den Tottenham Hotspur hat sich Farbenhersteller Dulux öffentlich über den Fußball-Club aus London lustig gemacht.

>> Wut nach nächster Schiri-Fehlentscheidung: Flyeralarm kündigt Millionen-Vertrag mit DFB <<

Mit dem Account des Unternehmens wurden über Twitter hämische Kommentare über die zuletzt schwachen Leistungen sowie die jahrzehntelange Erfolglosigkeit der Spurs abgesetzt. Der Hund, den Dulux als Markenzeichen nutzt, würde einen besseren Innenverteidiger abgeben als die aktuellen Spieler, hieß es da zum Beispiel als Antwort auf den Kommentar eines Twitter-Users.

Dulux Tottenham Hotspur 2
Ein Hund als Innenverteidiger bei den Tottenham Hotspur. In den Augen von Sponsor Dulux ein mögliches Szenario. Foto: Screenshot Twitter

Auf die Aufforderung, den Trophäenschrank zu streichen, war die Reaktion bei einem anderen Nutzer: „Sei nicht albern, Oberflächen müssen staubfrei sein, bevor man sie streicht.“

Dulux Tottenham Hotspur 1
Sponsor Dulux reibt Salz in die Wunden aller Spurs-Fans. Foto: Screenshot Twitter

Inzwischen hat das Unternehmen die Tweets gelöscht – und sich bei den Tottenham Hotspur entschuldigt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

„Die Beiträge von Dulux heute Morgen als Antwort auf die Ankündigung unserer Beziehung zu @SpursOfficial tun uns furchtbar leid“, teilte der Hersteller mit. „Dies spiegelt nicht wider, wie stolz wir sind, der offizielle Farbenlieferant des Clubs zu sein. Wir untersuchen, was passiert ist und entschuldigen uns bei allen Spurs-Fans.“

Quelle: dpa