Das Erste setzt für die Fußball-EM 2021 auf fünf Experten, die im Studio oder im Stadion zum Einsatz kommen. Bei ZDF sind es sogar sechs. Da steht außer Frage, dass verschiedene Stile und Typen aufeinandertreffen. Wir geben euch einen Überblick und bewerten die bisherigen Leistungen der Elf.

>> Fußball-EM 2021: Spielplan, Ergebnisse, Tabellen, Übertragung – alle Infos <<

Mehr als ein Viertel der EM-Experten haben 2014 auf dem Rasen den WM-Titel bejubelt. Sieben Jahre später finden sich Bastian Schweinsteiger (ARD) und Per Mertesacker sowie Christoph Kramer (beide ZDF) als TV-Experten bei der EM wieder.

Im ARD-Studio analysiert das Dreiergespann Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng das Geschehen. Zudem agiert „Sportschau“-Experte Thomas Broich als Co-Kommentator. Die Rolle des Co-Kommentatoren hat das ZDF dreifach besetzt – mit Sandro Wagner, Hanno Balitsch und Ariane Hingst. Neben Kramer und Mertesacker kommt noch Peter Hyballa im ZDF-Studio zum Einsatz.

>> Die EM 2021 im TV und Stream: Welcher Sender zeigt welches Spiel? <<

Wir geben euch einen Überblick! Womit können die Experten bei den TV-Zuschauern punkten, was ist auffällig? Vorweg: Auf die kurzen Einsätze der Schiedsrichter-Experten Lutz Wagner (ARD) und Manuel Gräfe (ZDF) gehen wir hier nicht ein – dafür sind sie einfach zu selten und zu kurz zu sehen.

Bastian Schweinsteiger (ARD-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Stadion mit Moderatorin Jessy Wellmer

>> ARD-EM-Moderatorin Jessy Wellmer – das sind ihre besten Bilder <<

Das gefällt uns gut: Im Zusammenspiel mit alten Weggefährten – insbesondere in Interviews – blüht Schweinsteiger auf. Da unterstützt er Wellmer mit seiner Expertise gut, etwa im Gespräch mit Joachim Löw vor dem Portugal-Spiel. Scheint sich auch zwischenmenschlich gut mit Wellmer zu verstehen – wäre dem nicht so, wäre das Unbehagen wahrscheinlich noch deutlich größer.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Diese Chemie sorgt zwischenzeitlich aber auch für Probleme. Während Schweinsteiger offenbar ziemlich seriös wirken will, wird Wellmer schnell ziemlich flapsig und ist um eine schnelle Pointe bemüht. Vielleicht sind auch diese Abstimmungsschwierigkeiten ein Grund dafür, dass die Analysen der Weltmeisters häufig nicht zu sehr in die Tiefe gehen.

Bewertung Bastian Schweinsteiger als EM-Experte: 5/10 Punkten

>> EM 2021: Alle Stadien – so viele Zuschauer sind bei der EURO 2020 erlaubt <<

Almuth Schult (ARD-Expertin)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio mit Moderator Alexander Bommes und den Experten Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng

Das gefällt uns gut: Bisher die Gewinnerin des Turniers auf der Expertenseite! Schult fällt durch gute und scharfe Analysen im Gespann mit ihren Kollegen auf. Zudem macht sie immer einen sympathischen Eindruck und ist in der grundsätzlich ziemlich lockeren und gut harmonierenden Studio-Runde immer für einen Spaß zu haben. Die Welttorhüterin von 2014 hat zudem einen genaueren Blick auf die Torhüter des Turniers – auch da gibt es den ein oder anderen spannenden Insight. Und dann war da ja noch dieser denkwürdige Auftritt nach einer Analyse von Boateng:

>> Nach Boateng-Spruch: ARD-Expertin Almuth Schult bekommt Lachflash bei EM-Übertragung <<

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Hin und wieder merkt man Schult noch an, dass es ihr erstes Turnier ist. Zudem ist gerade an Tagen mit drei Partien das Pensum nicht für die Experten nicht kleinzureden – mit mehr Routine kommt aber noch mehr Konstanz.

Bewertung Almuth Schult als EM-Expertin: 8.5/10 Punkten

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Kevin-Prince Boateng (ARD-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio mit Moderator Alex Bommes und den Experten Stefan Kuntz und Almuth Schult

Das gefällt uns gut: Dass Boateng ein Mann der klaren Worte sein würde, war schon vor dem Turnier klar. Taktisch hält sich Boateng im Vergleich zu seinen Kollegen zurück, spricht aber viel über das Leben als Aktiver und wie man mit verschiedenen Situationen auf diesem Level umgeht. Weil er selbst viel erlebt hat und mit einigen Profis, die bei der EM am Ball sind, zusammengespielt hat, sind das lohnenswerte Einblicke. Er ist mit seiner teilweise eher jugendlichen Sprachwahl eine Herausforderung gerade für Kuntz und Bommes – das aber im Positiven. Die Unterschiede befruchten das Team eher, als dass es für Konflikte sorgt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Das kommt stark darauf an, wo sich Boateng künftig sieht. Sollte er als alleiniger Experte arbeiten wollen (wie es jetzt Schweinsteiger tut), müsste er sich auch was seine taktische Expertise betrifft, mehr in die Karten schauen lassen. Allerdings sagt keiner, dass er das nicht auch kann.

Bewertung Kevin-Prince Boateng als EM-Experte: 7/10 Punkten

Stefan Kuntz (ARD-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio mit Moderator Alex Bommes und den Experten Kevin-Prince Boateng und Almuth Schult

Das gefällt uns gut: Könnte man sich den ältesten Experten einer solch lockeren Runde backen, würde wahrscheinlich Stefan Kuntz dabei rauskommen. Er ist immer für einen guten Spruch und einen Spaß zu haben. Gleichzeitig ist durch seinen Job als U21-Nationaltrainer sowohl taktisch als auch in der Menschenführung sehr nah am modernen Fußball dran. Zudem schafft er es auf charmante Art und Weise, für kontroverse Diskussionen in der Runde zu sorgen. Würde man eine Beliebtheitsumfrage in Fußball-Deutschland machen, Kuntz würde wahrscheinlich eine sehr gute Resonanz bekommen.

>> Schräge Outfits und pure Emotionen: Die besten Fan-Fotos zur EM <<

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Kuntz hat in der Dreierrunde die mit Abstand meiste Erfahrung im TV und besonders als Experte auf großer Bühne – er könnte die Kontrolle noch mehr an sich reißen. Ihr merkt schon: Bei der Konstellation ist es Meckern auf hohem Niveau.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Bewertung Stefan Kuntz als EM-Experte: 9/10 Punkten

Per Mertesacker (ZDF-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio mit den wechselnden Moderatoren Jochen Jochen Breyer/Kathrin Müller-Hohenstein und dem Experten Christoph Kramer

Das gefällt uns gut: Für Mertesacker ist es nach seinem Wechsel von DAZN zum ZDF im Sommer 2020 das erste große Turnier. Auch der beliebte Ex-Nationalspieler macht den Eindruck, als sehe er sich in erster Linie als seriösen Experten. Er gibt Einschätzungen in alle Richtungen – Taktik, Menschenführung und Zwischenmenschliches und hält sich dabei nicht zurück.

>> Das machen die deutschen Weltmeister von 2014 heute <<

Da ist noch Verbesserungspotenzial: So klar die Aussagen sind, manchmal fehlt bei den Analysen etwas die Tiefe. Da haben in den vergangenen Jahren andere Experten einfach die Latte extrem hochgelegt. Das Nonplusultra war da im deutschen Raum sicherlich Matthias Sammer. Weil „Merte“ oft einen eher seriösen Eindruck macht, kommen seine humorvollen Momente – die er zweifelsohne ja schon als Spieler hatte – häufig zu sehr aus dem Nichts.

Bewertung Per Mertesacker als EM-Experte: 6,5/10 Punkten

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Christoph Kramer (ZDF-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio mit den wechselnden Moderatoren Jochen Jochen Breyer/Kathrin Müller-Hohenstein und dem Experten Per Mertesacker

Das gefällt uns gut: Kramer war bei der WM 2018 der Newcomer als Experte und für viele eine der wenigen Sachen, an die man sich von dem Turnier aus deutscher Sicht noch gerne zurückerinnert. Daran knüpft Kramer auch 2021 an. Er wirkt etwas routinierter, punktet weiterhin mit seinem Charme und seiner klaren, aber lockeren, Rhetorik. Dazu kommt: Er ist ein Experte, der sich auch mal eine flotte These entlocken lässt – auch wenn diese oft nicht eintreffen, will man so von einem Experten eine klare Meinung hören.

>> EM 2021: Die Spiele heute mit den voraussichtlichen Aufstellungen <<

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Kramer könnte bei diesen Thesen wahrscheinlich noch seine Quote verbessern – wer aber riskante Thesen aufstellt, läuft nun einmal Gefahr, auch mal danebenzuliegen. Etwa lobte er Spanien vorab über den Klee, es folgten zwei trostlose Unentschieden. Damit wird Kramer aber zurechtkommen.

Bewertung Christoph Kramer als EM-Experte: 8/10 Punkten

Peter Hyballa (ZDF-Experte)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Studio am Taktikboard

Das gefällt uns gut: Den Ansatz, einen gesonderten Experten zu haben, der sich auf die Taktik fokussiert, hatte das ZDF schon bei Holger Stanislawski – auch wenn der eher als Motivator im Trainergeschäft bekannt war. Nicht jeder Studio-Experte kann über drei Spiele/acht Stunden Sendezeit auf jeden Aspekt des Spiels achten. Dafür ist ein Taktik-Mann mit gesonderter Vorbereitung auf die taktischen Einzelheiten einen Mehrwert bringen.

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Bei seinen bisherigen Auftritten hat es Peter Hyballa in Ordnung gemacht. Allerdings haben wir gerade im Pay-TV Taktikexperten erlebt, die sich viel mehr in die analytische Tiefe gewagt haben. Häufig verbleiben wir beim ZDF da beim grundsätzlichen Aufzeigen der Spielidee.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Bewertung Peter Hyballa als EM-Experte: 5/10 Punkten

Thomas Broich (ARD-Co-Kommentator)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Stadion mit wechselnden Kommentatoren Florian Naß/Gerd Gottlob/Tom Bartels

Das gefällt uns gut: Wer Thomas Broich in seinen Formaten für die „Sportschau“ und vormals DAZN verfolgt hat, weiß, dass er einen taktischen Tiefgang wie kaum ein anderer im deutschen Expertenbereich hat. Was er sagt, hat inhaltlich Hand und Fuß und ist auch rhetorisch stark.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Von den insgesamt vier Co-Kommentatoren im Öffentlich-Rechtlichen hat Broich bisher als einziger den Nachteil, dass er mit wechselnden Kommentatoren zusammenarbeitet. Das heißt, er muss sich teilweise innerhalb von 24 Stunden nicht nur mit zwei neuen Teams und einem neuen Spielort von dem er berichtet, sondern auch mit einem neuen Kollegen vertraut machen. Auch das könnte ein Grund dafür sein, dass er teilweise zurückhaltend agiert und eher reaktiv Einschätzungen abgibt. Unter den Umständen leidet in der Folge vermutlich die Chemie zwischen den beiden Kommentatoren.

Bewertung Thomas Broich als EM-Experte: 7/10 Punkten

Hanno Balitsch (ZDF-Co-Kommentator)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Stadion mit Kommentator Martin Schneider

Das gefällt uns gut: Was für einen Vorteil es haben kann, einen Co-Kommentar immer an der Seite eines Kommentators zum Einsatz kommen zu lassen, zeigt besonders die Kombination Martin Schneider/Hanno Balitsch. In den vergangenen Turnieren hat sich der ehemalige Bundesliga-Profi in seine Rolle als Co-Kommentator eingegroovt und durch die immer größer werdende Erfahrung der beiden im Live-Kommentator wird das Zusammenspiel zunehmend flüssiger und immer befruchtender. Schneider tut die Expertise des Fachmanns gut, er setzt ihn gut in Szene und Balitsch hält sich nicht zurück.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Wo ist das Limit für das Duo? Schneider feierte erst 2016 seine Turnierpremiere als Turnier-Kommentator, auch Balitsch hat noch Jahre vor sich. Sollten sie so zusammenbleiben, könnten die beiden noch weiter an ihrer Persönlichkeit als Duo arbeiten. Viele andere Reporter-Experte-Zusammenspiele haben bewiesen, dass da immer Luft nach oben ist.

Bewertung Hanno Balitsch als EM-Experte: 7/10 Punkten

Ariane Hingst (ZDF-Co-Kommentator)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Stadion mit Kommentatorin Claudia Neumann

Das gefällt uns gut: Das, was bei einem Kommentatorengespann im Mittelpunkt steht – sie sorgen gemeinsam für eine Verbesserung. Hingst unterstützt Neumann mit ihrer Expertise gut und Neumann gelingt es, Hingst während des Spiels häufig gut einzusetzen. Zudem ist bei den beiden eine wachsende Chemie festzustellen, die Mut macht.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Gerade beim ersten EM-Spiel hat Neumann das ein oder andere Mal versucht, den Kommentar auf eine lockere Ebene zu ziehen („Ari, hol‘ schon mal den Wagen“ – war das eigentlich eine misslungene Derrick-Anspielung?). Damit landet man schnell im Wellmer-Bereich der unangenehmen Flapsigkeit. Seitdem haben die beiden gefühlt den Fokus mehr darauf, worin sie kompetenter sind – dem Sportlichen. Und das tut ihnen gut.

>> Nach erneuter Kritik an Claudia Neumann: „Sportschau“ fordert auf Twitter Respekt <<

Bewertung Ariane Hingst als EM-Experte: 7/10 Punkten

Sandro Wagner (ZDF-Co-Kommentator)

Wo und mit wem im Einsatz: Im Stadion (bisher nur) mit Kommentator Béla Réthy 

>> Sandro Wagner als Kommentator: Nah genug dran und weit genug weg <<

Das gefällt uns gut: In seinem bisher einzigen EM-Auftritt als Co-Kommentator beim Deutschland-Spiel gegen Frankreich knüpfte Sandro Wagner daran an, was ihm bei seiner Arbeit für DAZN viele Sympathien gebracht hat. Er hält sich nicht zurück – das ist offenbar das Selbstverständnis von Sandro Wagner vom ersten Tag. Er analysiert klar und mit genauer Ausdrucksweise und ist sich immer für einen Spruch zu haben („Kimpembe ist taktisch gesehen nicht die hellste Kerze auf der französischen Torte“).

>> Sandro Wagner bei Frankreich gegen Deutschland: Ein Detail lässt TV-Zuschauer durchdrehen <<

Da ist noch Verbesserungspotenzial: Die Chemie mit Bélà Rethy war nach einem Spiel noch nicht so gut wie mit den DAZN-Kollegen Jan Platte und Alex Schlüter, die auch gerne mal die ein oder andere Spitze von Wagner abbekommen. So viel Harmonie zwischen Rethy und Wagner hatten aber viele nicht erwartet. Je nachdem, wie die DAZN-Leihgabe im weiteren Turnierverlauf eingesetzt wird, könnte noch das ein oder andere Schmankerl auf uns warten. Wagner ist – wie auch als Spieler – ein Mann, der mit klaren Worten polarisiert. Manche mögen ihn immer noch nicht, seine Art behält er aber auf jeden Fall immer bei.

Bewertung Sandro Wagner als EM-Experte: 8,5/10 Punkten

>> Die schönsten Spielerfrauen der EM 2021 – das sind ihre besten Fotos <<