Die Verluste für Sky nehmen kein Ende! Sylvia Walker ist die nächste Moderatorin, die den Pay-TV-Sender im Sommer verlässt. Die 39-Jährige sucht „eine neue Herausforderung“.

„Persönlich mag ich keine Stagnation und wollte mich gern noch einmal verändern und weiterentwickeln“, erklärte sie „Sport Bild“. Seit inzwischen sieben Jahren ist Walker bei Sky unter Vertrag, moderiert dort vor allem beim Nachrichtensender Sky Sport News HD. Bereits im März berichteten wir von einem möglichen Jobwechsel der Blondine.

>> Sylvia Walker: So verführerisch zeigt sich die Sky-Moderatorin auf Instagram <<

Aber wohin verschlägt es Sylvia Walker? Etwas Offizielles gibt es noch nicht, fest stehe nur, dass sie dem Sport treu bleibe. „Aber auch der Unterhaltungsbereich reizt mich. „Die Sport-Berichterstattung verändert sich aktuell unheimlich stark. Dadurch bieten sich so viele spannende Möglichkeiten. Ich freue mich auf neue, innovative Projekte.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Walker ist binnen weniger Monate die dritte Moderatorin, die ihren Job bei Sky an den Nagel hängt: Erst verkündete Esther Sedlaczek ihren Wechsel zur ARD-Sportschau, wenig später verkündete Jessica Libbertz ihr Sky-Aus.

>> Sky-Umbruch: Mehr Britta Hofmann – Tom Bayer hört auf <<

Sky: Holger Pfandt ab Sommer nicht mehr Kommentator

Doch nicht nur die Moderatorinnen-Riege bei Sky schrumpft. Der Sender muss sich zudem auf die Suche nach neuen Kommentatoren machen. Nach dem vorgezogenen Abschied von Jörg Dahlmann sowie den bereits angekündigten Trennungen von Sven Haist und Tom Bayer berichtet „Sport Bild“ nun auch über den Abschied von Holger Pfandt.

>> Wegen Corona: Sky-Moderatorin Sylvia Walker philosophiert über ihr „eigenes Ich“ <<

Der Grund: zu hohe Reisekosten, da der Düsseldorfer seit Jahren zwischen seinem Wohnort und der Sky-Zentrale in München hin- und herpendele. Diese wolle man bei Sky gerne einsparen.

Ans Aufhören denkt der 58-Jährige, der seit 2000 – damals noch als „Premiere“ – für Sky arbeitet, aber noch lange nicht: „Mein Herz schlägt ja weiter für den Fußball. Spiele live zu begleiten, ist einfach meine Leidenschaft!“ Und mit der Erfahrung von rund 3000 Live-Spielen sollte er auch schnell einen neuen Job finden.

>> Sylvia Walker zeigt Tochter, dann rutscht das Bikini-Oberteil runter <<