Bastian Schweinsteiger
Foto: Federico Gambarini/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger wird neuer Fernseh-Experte bei der ARD.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe als TV-Experte bei der [email protected] und auf die gemeinsame Zeit“, schrieb der 35-Jährige am Freitag auf Twitter.

Der 121-malige deutsche Nationalspieler hatte am Dienstag seine beeindruckende Karriere beendet. Die ARD hatte vor einiger Zeit die Zusammenarbeit mit Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder ruhen lassen. Jetzt wurde Schweinsteiger als Ersatz verpflichtet.

Metzelder war bis zur vergangenen Saison für den Pay-TV-Sender Sky tätig. Bei der ARD sollte der ehemalige Nationalspieler gemeinsam mit Thomas Broich nun Nachfolger von Thomas Hitzlsperger werden. Hitzlsperger musste seine Tätigkeit als TV-Experte beenden, da er beim VfB Stuttgart seit Februar als Sportvorstand arbeitet.

Wie die ARD mitteilte, soll der zweifache Familienvater Schweinsteiger in den kommenden drei Jahren bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2022 in Katar die Live-Übertragungen im Ersten als Experte begleiten. Erster großer Höhepunkt für Schweinsteiger soll die Europameisterschaft im kommenden Jahr sein.

„Meine aktive Zeit als Fußballer ist zwar gerade erst vorbei – aber dennoch wird der Fußball weiterhin eine große Rolle in meinem Leben spielen. Die Aufgabe als Experte reizt mich deshalb, weil sie die Möglichkeit bietet, die Spiele aus meinem eigenen Blickwinkel zu betrachten, Spielweisen und -aufstellungen zu hinterfragen und zu analysieren“, wird Schweinsteiger von der ARD zitiert.

„Insbesondere bei den Großereignissen wie EM und WM, die im Leben eines jeden Fußballers die größte Herausforderung und Freude sind, ist dies besonders reizvoll. Außerdem werde ich sicherlich verschiedene Hintergründe aufzeigen, um unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die Welt hinter dem Spiel ein bisschen besser zu vermitteln. Ich freue mich sehr, dass die ARD mir diese tolle Aufgabe zutraut“, ergänzte Schweinsteiger.

Quelle: dpa