Robert Lewandowski
Foto: Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

Robert Lewandowski hat sich den alleinigen Bundesliga-Torrekord gesichert. Mit seinem Treffer zum 5:2 im Heimspiel des FC Bayern München gegen den FC Augsburg – ausgerechnet in der 90. Minute – hat der polnische Stürmer in der Saison 2020/21 41 Tore erzielt.

Für Lewandowski ist es ein weiterer Meilenstein in seiner Karriere als Profi. Schon fünfmal war er zuvor Bundesliga-Torschützenkönig: 2014, 2016, 2018, 2019 und 2020. Seine bisherige Saisonbestmarke waren 34 Tore. „Ich habe ein Ziel erreicht, das einst unmöglich schien, sich vorzustellen“, hatte der Weltfußballer nach dem 2:2 des FC Bayern beim SC Freiburg am Samstag vor einer Woche erklärt. „Ich bin so unglaublich stolz, Geschichte für den FC Bayern zu schreiben und eine Rolle dabei zu spielen, die Geschichten zu kreieren, die Fans ihren Kindern erzählen werden.“ Er folge in den Fußstapfen „von Legenden wie Gerd Müller“.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Mit nun 277 Bundesliga-Toren liegt der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund hinter dem ehemaligen Bayern-Stürmer Müller (365 Tore) auf Platz zwei der ewigen Torschützenliste. Womöglich kann Lewandowski auch diese Bestmarke in den kommenden Jahren noch angreifen. Sein aktueller Vertrag in München läuft noch bis zum 30. Juni 2023.


Die Bundesliga-Torschützen mit den meisten Treffern:

  1. Robert Lewandowski, FC Bayern München, 41 Tore(2020/21)
  2. Gerd Müller, FC Bayern München, 40 Tore (1971/72)
  3. Gerd Müller, FC Bayern München, 38 Tore (1969/70)
  4. Gerd Müller, FC Bayern München, 36 Tore (1972/73)
  5. Robert Lewandowski, FC Bayern München, 34 Tore(2019/20)
  6. Dieter Müller, 1. FC Köln, 34 Tore (1976/77)
  7. Pierre-Emerick Aubameyang, Borussia Dortmund, 31 Tore (2016/17)
  8. Lothar Emmerich, Borussia Dortmund, 31 Tore (1965/66)
  9. Robert Lewandowski, FC Bayern München, 30 Tore (2015/16)
  10. Jupp Heynckes, Borussia Mönchengladbach und Gerd Müller, FC Bayern München, jeweils 30 Tore (1973/74)

In der Vorwoche hatte der Lewandowski mit seinem 40 Tor den fast 50 Jahre alten Rekord von Gerd Müller aus der Spielzeit 1971/72 eingestellt. Anschließend feierten ihn seine Teamkollegen vom deutschen Meister auf ganz spezielle Art und Weise.

„Ich hätte lieber früher ein Tor geschossen, aber so war es bis zum Ende spannend“, sagte der 32-Jährige nach dem Spiel bei Sky. „Das war zu 100 Prozent ein besonderer Moment, wahrscheinlich ein historischer Moment.“

Lest hier mehr zum letzten Bundesliga-Spieltag:

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)