Emil Forsberg spielt beim Fußball-Bundesligisten RB Leipzig zurzeit nur eine untergeordnete Rolle. Seiner Ehefrau gefällt das offenbar überhaupt nicht. Oder wie lässt sich ihr Instagram-Beitrag vom Sonntagabend erklären?

Das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig fand am Sonntagabend keinen Sieger, am Ende blieb es bei einem torlosen Unentschieden. Emil Forsberg schmorte 90 Minuten auf der Bank – nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Stattdessen setzte Trainer Julian Nagelsmann auf Dani Olmo, wechselte später lieber Patrik Schick, Ademola Lookman und Yussuf Poulsen statt Forsberg ein.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Sein Status als unangefochtener Stammspieler hat unter dem seit Sommer in Leipzig tätigen Coach, der im Sommer bei den Roten Bullen übernahm, gelitten. Auch zuletzt im Pokal gegen Eintracht Frankfurt blieb Leipzigs Mittelfeldmann ohne Einsatz, zuvor wurde er gegen Borussia Mönchengladbach zur Pause ausgewechselt. Und einer Person gefällt das Ganze überhaupt nicht: Forsbergs Ehefrau Shanga.

Saison 2019/2020: die heißen Spielerfrauen der Bundesliga-Profis

Die 27-Jährige postete am Sonntagabend auf Instagram einen Spruch und verlinkte dazu ihren Ehemann: „Niemand auf der Welt hat das recht, dich wie Scheiße zu behandeln. Vergiss das nicht.“ Und das ausgerechnet kurz nach Abpfiff des Topspiels, bei dem Forsberg nur die Zuschauerrolle blieb.

shanga forsberg instagram
Diesen Spruch postete Shanga Forsberg am Sonntagabend auf Instagram und verlinkte darüber ihren Ehemann. Foto: Screenshot Instagram/shangaforsberg

Eine Spitze gegen Leipzig-Trainer Nagelsmann? Das ist zwar nicht zweifelsfrei zu belegen, sieht aber durchaus danach aus.

Shanga Forsberg, die bis zu ihrem Karriereende 2018 selbst zwei Jahre lang in der Frauenfußball-Abteilung des Red-Bull-Klubs spielte, ist dabei nicht die erste Spielerfrau, die auf Instagram den Aufstand probt.

Provokanter Instagram-Post: Spielerfrau schießt gegen Bayern-Trainer Kovac

Mit einem provokanten Instagram-Post hatte im November 2018 die Frau von Bayerns Thomas Müller für Wirbel gesorgt. Lisa Müller postete ein Foto, das Kovac am Spielfeldrand mit ihrem Mann zeigte, bevor dieser in der 71. Spielminute spät eingewechselt wurde. Dazu schrieb sie den Text: „Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat.“