Rainer Holzschuh ist tot – langjähriger „kicker“-Herausgeber stirbt im Alter von 77 Jahren

Er zählte über viele Jahre zu den bekanntesten Sportjournalisten Deutschlands. Nun ist Rainer Holzschuh im Alter von 77 Jahren verstorben.
Holzschuh mit Günter Netzer
. Foto: Daniel Karmann/dpa
Holzschuh mit Günter Netzer
. Foto: Daniel Karmann/dpa

Er prägte über viele Jahre den deutschen Sportjournalismus: Im Alter von 77 Jahren ist der langjährige „kicker“-Herausgeber Rainer Holzschuh verstorben. Über ein halbes Jahrhundert war sein Weg eng mit dem Sportmagazin verbunden.

Wenn die Torjägerkanone vergeben wurde, war er über viele Jahre nicht fern: Rainer Holzschuh war oft der erste Gratulant, wenn der treffsicherste Bundesliga-Spieler der vorangegangenen Saison ausgezeichnet wurde.

>> Tote Promis 2021: Diese Stars und Persönlichkeiten sind in diesem Jahr verstorben <<

Denn als bekanntester Journalist des „kicker“ und als langjähriger Chefredakteur und Herausgeber des Sportmagazins zählte Holzschuh selbst zu den Gesichtern der Bundesliga-Berichterstattung. Nun ist Holzschuh im Alter von 77 Jahren verstorben. Am Donnerstag gab der „kicker“ bekannt, dass Holzschuh in der Nacht zum Donnerstag verstarb. „Rainer Holzschuh hat über Jahrzehnte hinweg als Gesicht des Kicker die Sportmedienlandschaft mitgeprägt. Sein Wirken wird noch lange sichtbar bleiben“, äußerte Olympia-Verlag-Geschäftsführerin Bärbel Schnell.

1971 wechselte Holzschuh von der Augsburger Allgemeinen zum „kicker“ und war dort – eine fünfjährige Unterbrechung als Pressechef des DFB (1983 bis 1988) ausgenommen – bis zum 31. Dezember 2020 tätig. Nach seiner Rückkehr vom DFB zum „kicker“ wurde Holzschuh Chefredakteur – und übte diese Tätigkeit 21 Jahre lang aus.

>> Bundesliga 21/22: So seht ihr Live-Spiele und Zusammenfassungen im TV und Stream <<

2010 wechselte Holzschuh dann seine Rolle innerhalb des Unternehmens, wurde mit 65 Jahren Herausgeber des Magazins. Am 31. Dezember 2020 schied er dann aus – und ging in den Ruhestand.

Holzschuh war auch in der allerersten Ausgabe des berühmten „Doppelpass“ 1995 zu Gast. Der langjährige DSF- und Sport1-Experte Udo Lattek, ebenfalls Teil der Sendung, verstarb bereits im Januar 2015. Zuletzt feierte Moderator Rudi Brückner sein „Doppelpass“-Comeback – als Vertretung für den krankheitsbedingt fehlenden Florian König.