Foto: AFP/Screenshot Twitter
Foto: AFP/Screenshot Twitter

Nach dem blamablen Ausscheiden in der Gruppenphase muss der (noch) amtierende Weltmeister viel Hohn und Spott über sich ergehen lassen. Vor allem für die Brasilianer ist das deutsche Scheitern ein gefundenes Fressen. So sieht dann wohl Schadenfreude aus.

Vor allem in den sozialen Netzwerken war von „Rache“ für die traumatische 1:7-Niederlage der Seleção gegen die DFB-Auswahl bei der Heim-WM 2014 die Rede.

In einigen Tweets reagierten die Fans auf eine Nachricht von Nationalspieler Toni Kroos aus dem vergangenen Jahr, in der er seinen Followern ein „Frohes 2017“ wünschte, wobei die 1 durch eine brasilianische Flagge und die 7 durch eine deutsche Fahne ersetzt waren. Jetzt wünschten die Brasilianer in Anspielung auf das Ergebnis der Partie gegen Südkorea ihrerseits ein „Frohes 2018“ – mit der südkoreanischen Flagge an Stelle der 2 und der Deutschlandfahne an Stelle der 0.

Zu einem langgezogenen „hahaha“ ließ sich der Fernsehsender Fox Sports Brasil hinreißen. Positive Resonanzen erfuhr der Tweet mit fast 100.000 Retweets und 190.000 Likes wenig überraschend unter brasilianischen Fans.

Unverständnis zeigte Twitter-User „Fabian Draheim“, dessen Antwort die meisten Likes bekam: „Vor vier Jahren haben wir euch zerstört – und blieben bescheiden auf dem Platz. Einmal mehr ist bewiesen: Klasse kann man nicht lernen.“

+++ Sehen Sie hier die Pressestimmen zum deutschen WM-Aus +++

(Mit Agenturmaterial (dpa))