EM 2021 Italien Bonucci
Foto: Justin Tallis/Pool Photo via AP

Italien steht zum vierten Mal im Finale einer Europameisterschaft. Nach dem 4:2-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Spanien hatte die „Squadra Azzurra“ am späten Dienstagabend allen Grund zum Jubeln. Klar, dass auch mit den zahlreichen Fans vor Ort gefeiert wurde. Doch bei Leonardo Bonucci ging der Schuss etwas nach hinten los.

Nachdem er mit den italienischen Fans auf den Rängen im Wembley-Stadion gefeiert hatte, wollte der Innenverteidiger zurück aufs Spielfeld zu seinen Mannschaftskameraden. Doch er hatte die Rechnung ohne eine motivierte Ordnerin gemacht. Diese hielt ihn wohl für einen Fan und hinderte ihn zunächst daran, auf den Platz zu laufen. Die kuriose Szene ist in diesem Video zu sehen:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Erst nach einigen Momenten und einem verdutzten Gesichtsausdruck des Routiniers von Juventus Turin ließ die Ordnerin die Nummer 19 der Italiener passieren. Doch statt verärgert über die Verwechslung zu sein, lächelte Bonucci den Vorfall einfach weg und umarmte die Ordnerin herzlich. So ein EM-Finale ist schon was Schönes!

Mehr zur EM 2021:

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)