Loch im Netz: Anpfiff bei Leipzig gegen Bayern verzögert

Irre Szene vor dem Topspiel der Bundesliga: Der Anpfiff des Spitzenspiels RB Leipzig gegen den FC Bayern München verzögerte sich. Und das auf sehr kuriose Art und Weise, denn vor dem Anpfiff wurde ein Loch im Netz entdeckt, Bayern-Torhüter Manuel Neuer flickte es mit seinem Handtuch. Doch dem Schiedsrichter reichte das nicht. Er ließ es professionell flicken.
RB Leipzig - Bayern München Loch im Netz
Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa
RB Leipzig - Bayern München Loch im Netz
Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa

Der Anpfiff des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen RB Leipzig und Bayern München (0:1) hat sich auf kuriose Weise verzögert.

Weil im Tor von Bayern-Keeper Manuel Neuer das Netz an einer Stelle gerissen war, pfiff Schiedsrichter Daniel Siebert die Partie am Samstagabend zunächst nicht an.

RB Leipzig - Bayern München Manuel Neuer

Selbst ist der Mann: Manuel Neuer knotete das Loch mit seinem Handtuch zu. Doch das reichte dem Schiedsrichter nicht. Foto: Alexander Hassenstein/Getty POOL/dpa

Neuer wollte das Problem unkonventionell mit einem Handtuch beheben, schaffte es eigentlich auch, doch da spielten die Unparteiischen nicht mit. Sie trauten Neuers Heimwerker-Qualitäten offensichtlich nicht und orderten professionelle Hilfe.

Letztlich flickte ein Stadionmitarbeiter das Netz mittels Kabelbinder. Aber seht es euch selbst an:

https://twitter.com/IgSchiri/status/1378390017815502850

Das Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer der Bundesliga begann in Leipzig mit fast vierminütiger Verspätung.

Choupo-Moting ersetzt Lewandowski beim FC Bayern

Weltfußballer Robert Lewandowski wurde im Spitzenspiel durch Eric Maxim Choupo-Moting ersetzt. Bayern-Coach Hansi Flick setzte dafür Nationalspieler Serge Gnabry am Samstagabend auf die Bank. Lewandowski fällt wegen einer Bänderdehnung im rechten Knie nach Vereinsangaben rund vier Wochen aus.

>> Rummenigge trägt ungewöhnliche Maske – Twitter-User denken an Hannibal Lecter <<

„Choupo hat 14 Tage Zeit gehabt, Kräfte zu sammeln und gut trainiert“, sagte Flick bei Sky und bescheinigte dem Stürmer eine „hervorragende“ Form. „Er hat es absolut verdient.“ In der Abwehr kamen in Leipzig wie angekündigt Niklas Süle und Lucas Hernandez zum Einsatz.

RB Leipzig gegen FC Bayern ohne Stürmer

RB-Trainer Julian Nagelsmann setzte in der Offensive auf dribbelstarke Mittelfeldspieler und lässt seine Stürmer komplett auf der Bank. Emil Forsberg, Christopher Nkunku und Dani Olmo sollten die Abwehr der Bayern knacken. In der Innenverteidigung feierte der künftige Münchner Dayot Upamecano sein Comeback nach überstandenem Muskelfaserriss.

>> Meisterschaft entschieden? Bayern siegen auch ohne Lewandowski in Leipzig <<

„Gegen ein Weltklasseteam ist es nicht ganz einfach, den perfekten Plan zu entwickeln und es nicht zu verkopft zu gestalten“, sagte Nagelsmann kurz vor dem Spiel bei Sky. Es wäre „lohnenswert“, den Ballbesitz nicht nur den Münchnern zu überlassen. „Wenn du mehr den Ball hast, kann Bayern nichts machen“, sagte Nagelsmann.

>> Bundesliga: Unsere Tipps zum 27. Spieltag der Saison 2020/21 – und die Aufstellungen <<

dpa