Joshua Kimmich hat Corona! Ungeimpfter Bayern-Star positiv getestet

Joshua Kimmich hat Corona! Damit verlängert sich die Quarantäne für den ungeimpften Bayern-Star um weitere 14 Tage. Das Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund ist gelaufen.
Joshua Kimmich 6. November
Harte Zeiten für Joshua Kimmich: Der Bayern-Star wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Foto: Sven Hoppe/dpa

„Ausgerechnet“, möchten die einen sagen. „War nur eine Frage der Zeit“, vielleicht andere. In jedem Fall steht fest: Joshua Kimmich hat Corona. Der Bayern-Star wurde am Mittwoch positiv getestet. Das bestätigte der Verein am Mittwochabend.

Kurios: Kimmich saß bereits in häuslicher Quarantäne, weil er als Ungeimpfter Kontakt zu einer positiv getesteten Person gehabt hatte. Nun hat er sich selbst mit dem Coronavirus infiziert. Damit fällt er wohl für das Bundesliga-Topspiel am 4. Dezember gegen Borussia Dortmund aus. Denn: Ab dem Moment des positiven Tests muss er 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben, ehe er sich mit einem negativen PCR-Test „freitesten“ kann.

Seit Wochen gibt es Diskussionen um die Person Joshua Kimmich. Ende Oktober war öffentlich geworden, dass der 26-Jährige ungeimpft ist. Er habe „Bedenken wegen fehlender Langzeitstudien“, sagte er im „Sky“-Interview.

Seitdem sind die Themen Joshua Kimmich und Corona omnipräsent. Als sich Teamkollege Niklas Süle infizierte, musste Kimmich als Kontaktperson – gemeinsam mit anderen ungeimpften Spielern – von der Nationalmannschaft abreisen. Am vergangenen Freitag verpasste er dann das Bayern-Spiel in Augsburg (1:2), weil er erneut Kontakt zu einer positiv getesteten Person gehabt hatte. Zum damaligen Zeitpunkt fiel der Corona-Test des Mittelfeldspielers aber zumindest noch negativ aus.

Flick berichtet von Kimmich-Gespräch: „Tendenz“ zur Impfung

Der positive Test kommt für Kimmich in der ohnehin schon belastenden Lage zu einer Unzeit. Gerade hatte Bundestrainer Hansi Flick nämlich von einem Gespräch mit seinem Schützling berichtet, in dem dieser eine „Tendenz“ zur Impfung gezeigt habe. Er denke, „dass es auch in die Richtung geht, dass er sich impfen lässt“, sagte Flick. „Ich gehe mal davon aus, ja, es ist in Zukunft auch nichts anderes mehr möglich, denke ich mal.“ Er glaube, „dass ihn das Ganze beschäftigt“, führte Flick weiter aus. Am Ende liege die Entscheidung aber bei Kimmich. „Warten wir ab.“

FC Bayern München: Auch Choupo-Moting Corona-positiv

Kimmich ist jedoch nicht der einzige Spieler des FC Bayern München, der sich mit Corona infiziert hat. Auch Eric Maxim  Choupo-Moting ist betroffen, wie der Verein bereits am frühen Mittwochnachmittag bekanntgab. Die nach Kimmich in Quarantäne geschickten Nationalspieler Jamal Musiala und Serge Gnabry hingegen sollen inzwischen geimpft sein, Gnabry nach einer Corona-Erkrankung einmal, sagte Flick.

Lest hier mehr zum Thema:

mit Agenturmaterial (dpa)