Jörg Dahlmann Peace
Foto: Instagram/joergdahlmann

Langjährige Fußball-Fans werden wissen: Jörg Dahlmann spricht gerne in Bildern. Wenn der Kommentator Spiele auf Sky begleitet, gibt er nicht nur die Informationen zu Spielgeschehen und den Akteuren – er schmückt auch gerne aus.

Manchen Zuschauern gefällt das mehr, manchen weniger. Nicht zum ersten Mal hat Dahlmann nun viel Kritik für einen seiner Kommentare bekommen. Beim Zweitliga-Spiel Erzgebirge Aue gegen Hannover 96 sorgte ein Spruch über 96-Rechtsverteidiger Sei Muroya für Aufregung.

>> Jörg Dahlmann erntet Shitstorm wegen Spruch über Sophia Thomalla – so reagiert er <<

Als der Japaner eine gute Chance für die Hannoveraner vergab, reagierte Dahlmann wie folgt: „Es wäre sein erster Treffer für 96 gewesen. Den letzten hat er im Land der Sushis geschossen.“ Muroya war vor seinem Wechsel zu den Niedersachsen für den FC Tokio aktiv. Wie gesagt: Dahlmann liebt Metaphern, aber hätte er hier nicht einfach Japan sagen können?

Wir glauben: Dahlmann hätte jede Diskussion unterbunden, hätte er einfach nur von Japan gesprochen. Für das „Land der Sushis“ aber kassierte er auf Social Media sofort einen Shitstorm – einige Zuschauer warfen ihm sogar „Rassismus“ vor:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

 

„Unerhört und inakzeptabel“, „mal wieder Rassismus im deutschen TV“ und „an Peinlichkeit kaum zu überbieten“ – die Reaktionen fielen deutlich aus. Ein anderer Twitter-User urteilte subtiler und fragte einfach nur: „Hat er nicht wirklich, oder?“.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Schnell entstand eine Debatte darüber, ob „Land der Sushis“ rassistisch sei oder nicht. Und in diese Debatte stieg Dahlmann wenig später über Instagram selber ein. „Normalerweise wollte ich auf Unsinn nicht mehr antworten. Wenn ich Japan als Land der Sushi bezeichne, ist das tatsächlich Rassismus? Das is doch wohl nicht Dein Ernst oder? Im übrigen redete ganz England letzte Woche vom Kraut-Duell Klopp/Tuchel. DAS ist doof“, antwortete er auf den vorwurfsvollen Kommentar eines Users unter diesem Foto:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Der 62-Jährige verteidigt sich und seine Aktion also. Erst kurz vor Weihnachten war die Empörung groß, als Dahlmann im Rahmen des Pokalspiels Union Berlin gegen Paderborn über Loris Karius sagte: „Hat den Vorteil, dass er zu Hause kuscheln kann mit seiner Sophia Thomalla. Aber für so eine Kuschelnacht mit Sophia würde ich mich auch auf die Bank setzen.“

>> Das sind die schönen Spielerfrauen der Bundesliga-Stars 2020/21 <<

Die beiden sind seit zwei Jahren ein Paar und Karius wechselte im vergangenen Sommer aus Istanbul in die deutsche Hauptstadt. Der Spruch schlug natürlich hohe Wellen – Thomalla selbst reagierte cool: „Alle wollen zu Weihnachten wohl ein bisschen Liebe….auch der Jörg. Aber Leute – hier geht es um Fußball, nicht um so ne Kinderkacke.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Mitte Januar gab Dahlmann dann bekannt, dass für ihn nach Ende der laufenden Fußball-Saison beim Pay-TV-Sender „Sky“ Schluss sein würde – allerdings habe dies nichts mit der Reaktion auf den Thomalla-Spruch zu tun, erklärte er. Drei Monate später nun also der nächste Aufreger – und Dahlmann mal wieder im Mittelpunkt.