Iker Casillas Sara Carbonero
Foto: Instagram/ikercasillas

Sie waren das Traumpaar des spanischen Fußballs, doch nun ist alles aus bei Iker Casillas und Sara Carbonero. Nachdem mehrere Medien bereits über die Trennung berichtet hatten, hat das Paar diese nun bestätigt – mit einem gemeinsamen Foto und emotionalen Worten bei Instagram.

„Wir sind enorm stolz auf die Familie, die wir sind. Und darauf, eine Liebe teilen zu können, die uns in all den Jahren mit Glück erfüllt hat. Heute geht unsere Liebe als Paar andere, aber nicht weit voneinander entfernte Wege, da wir gemeinsam die wunderbare Aufgabe übernehmen werden, weiterhin engagierte Eltern zu sein, wie wir es bisher getan haben“, schreiben beide zu folgendem Foto:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

„Es ist eine sehr überlegte Entscheidung, die wir im gegenseitigen Einvernehmen treffen. Respekt, Zuneigung und Freundschaft werden immer bleiben“, versichert das Paar, das zwei Söhne hat.

>> Fotos: Das sind die schönsten Sportmoderatorinnen der Welt <<

Es ist das Ende einer Märchen-Beziehung – die zuletzt aber mehr Tiefen als Höhen hatte. Unvergessen bleibt das Interview nach Spaniens WM-Triumph 2010 in Südafrika, als Casillas seine Freundin vor laufender Kamera küsste:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Noch im selben Jahr feierten sie ihre Hochzeit und die Geburt ihres ersten Sohns Martin (7).

Casillas und Carbonero: Herzinfarkt und Krebs

Im Zuge von Casillas‘ Wechsel von Real Madrid zum FC Porto zog das Paar 2015 nach Portugal, Sohn Nummer zwei (Lucas, 4) wurde geboren. Im Mai 2019 folgten zwei immense Tiefschläge kurz hintereinander: Erst erlitt Casillas einen Herzinfarkt und musste notoperiert werden, dann wurde bei Carbonero Eierstockkrebs diagnostiziert.

Vor weniger als einem Monat wurde die Torhüter-Legende von Real Madrid (725 Spiele) laut „Lecturas“ bei einem Krankenhausbesuch in Navarra gesichtet – erneut war seine Frau wegen ihrer Krebserkrankung operiert worden. Im vergangenen Sommer war das Par nach Madrid zurückgekehrt, wo Casillas für die „Real Madrid Foundation“ tätig ist und Carbonero wieder für „Radio Marca“ arbeitet.

>> So attraktiv sind die Spielerfrauen der Profis der Primera Division 2020/21 <<

Nachdem beide schon länger in getrennten Wohnungen leben sollen, ist das Ende des einstigen Traum-Paares nach zwölf Jahren nun besiegelt. Beide erklärten auf Instagram, sich nicht weiter zur Trennung äußern zu wollen.