Der Fußball ruht wegen der Coronavirus-Pandemie. Die meisten Fußball-Profis in Europa stecken irgendwo zwischen Kleingruppentraining mit der Mannschaft und Einzeltraining daheim. Und in der Quarantäne fällt so manchem Fußballer ganz offensichtlich die Decke auf die Kopf. Und jeder weiß, wenn Fußballer Langeweile haben, nutzen sie diese für ziemlich merkwürdige Dinge. Haltet eure Lachmuskeln fest, hier wird es gleich witzig.

Sonntag ist für viele Profis in der englischen Premier League in der Regel Spieltag. Also spielen die Jungs auch zu Hause eine Runde Fußball, ist doch klar. Der Bio-Rhythmus verlangt danach. Da die Mannschaftskameraden aber in Zeiten von Corona nicht zur Verfügung stehen, mussten sich die Profis selbst helfen. Jack Wilshere von West Ham United und Christian Kabasele vom FC Watford taten unabhängig voneinander genau das, heraus kamen zwei wundervolle Videos mit Lach-Garantie!

Premier League: Profis lehnen Gehaltsverzicht wegen Corona ab – es hagelt Kritik

Jack Wilshere spielte lange Zeit für den FC Arsenal aus London, galt als eines der größten Talente Europas. Die ganz große Karriere verpasste der 28-Jährige auch verletzungsbedingt. Dass er aber sehr witzig ist, bewies er am Sonntagnachmittag auf seinem Instagram-Profil. Die Leidtragende war in dem Fall seine Ehefrau Andriani Wilshere, der der 34-malige englische Nationalspieler 2017 das Ja-Wort gab.

Erst dribbelt er seiner besseren Hälfte auf einer Wiese, die irgendwie nicht nach dem gemeinsamen Garten aussieht, fast Knoten in die Beine, doch dann zeigt er sein wahres Gesicht, gibt ihr den Ball scheinbar freiwillig. Jedoch nur, um zur Monstergrätsche anzusetzen. Während Wilshere nach dem Tackling aufsteht un den Ball hörbar in einem Tor versenkt, bleibt seine Spielerfrau auf dem Rücken liegen. Sie scheint sich aber immerhin bei dem Horror-Foul nicht verletzt zu haben, schließlich lacht und quiekt sie fröhlich auf dem grünen Rasen.

Hier ist das Video mit dem brutalen Foul:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wilshere selbst schrieb zu dem Video: „The frustration of isolation coming out, but to be fair the ball was there to be won @andriani_wilshere love you really 😘“ (Deutsch: „Die Frustration der Isolation kommt langsam raus, aber der Ball musste erobert werden! Ich liebe dich wirklich, Andriani Wilshere“) – eine schönere Liebeserklärung kann es doch für eine Ehefrau nach so einer Monstergrätsche gar nicht geben!

Fast zeitgleich, gerade mal 32 Kilometer nordwestlich entfernt von London, ist der belgische Innenverteidiger Christian Kabasele zu Hause. Die Abwehrkante des FC Watford ist nicht bekannt für die feine Klinge, ist eher der Typ Abräumer. Und auch ihm fällt daheim ganz offensichtlich die Decke auf den Kopf. Er wollte seine aufgestauten Aggressionen jedoch nicht an der eigenen Ehefrau auslassen. Er suchte sich ein anderes Opfer für seine Blutgrätsche. Er fand sein Opfer in einem kleinen Jungen.

In der laufenden, pardon, unterbrochenen Premier-League-Saison flog Kabasele schon zweimal vom Platz, einmal sah er die Rote Karte, einmal schickte ihn der Referee mit Gelb-Rot vom Platz. Zwei Platzverweise in 19 Spielen vermitteln vielleicht schon einen kleinen Eindruck über die eher rustikale Spielweise Kabaseles. Wir meinen: Hätte ein Unparteiischer bei ihm am Sonntagnachmittag im heimischen Garten vorbeigeschaut, er wäre erneut des Feldes verwiesen worden.

Aber schaut euch das Video selbst an:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Der Junge im roten Trikot, wahrscheinlich ein Familienmitglied des Watford-Profis, hat den Ball und stürmt auf Kabaseles leeres Tor zu. Er dribbelt geschickt und sieht wie der zweimalige belgische Nationalspieler ihn von der Seite verfolgt. Ein letzter Schlenker nach links, dann soll der Abschluss folgen.

Verrückte Idee in England: Wird die Premier League in China fortgesetzt?

Doch da hat der kleine Mann ganz offensichtlich die Rechnug ohne den ehrgeizigen Profi-Sportler gemacht. Denn der setzt zur Blutgrätsche an und erwischt ihn klar am linken Fuß. Der Junge stürzt, hält sich den Kopf, Kabasele lächelt glücklich. Das Video endet. Der 29-Jährige schreibt zu seinem Video: „I got the ball ref #igottheballchallenge“ (Deutsch: „Ball gespielt, Schiri!).

Wilshere und Kabasele zeigen, dass sie in diesen schweren Zeiten ihren Humor noch nicht verloren haben.