Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 in Frankreich ist nicht nur in sportlicher Hinsicht ein Highlight. Einige Nationalspielerinnen sind aber auch ein absoluter Hingucker. Wir haben die heißesten Akteurinnen für euch herausgesucht.

Der Frauen-Fußball erobert derzeit die deutschen Wohnzimmer. Die deutschen Fußball-Frauen sind mit drei Siegen in die WM gestartet und haben schon eine kleine Euphorie in der Heimat entfacht. Doch auch die anderen Spiele bei der Endrunde in Frankreich werden hierzulande mit großem Interesse verfolgt.

Im Durchschnitt sahen rund drei Millionen (2,95 Mio.) Zuschauerinnen und Zuschauer die im Ersten gezeigten Vorrundenspiele. Das entspricht einem Marktanteil von knapp 19 Prozent (18,64 %).

Am erfolgreichsten war dabei die Übertragung des letzten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Südafrika. 5,18 Millionen Zuschauer verfolgten am 17. Juni den 4:0-Erfolg gegen Südafrika.

Zwar überzeugen viel Zuschauer die sportlichen Qualitäten der Spielerinnen, doch manch einer schaltet auch ein, weil ihn die Hauptdarstellerinnen auf dem Rasen optisch gefallen. Wir haben euch unsere Favoritinnen zusammengestellt.

Alex Morgan

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I can’t choose one… so here’s 4 more of my faves. #SISwim // @wattsupphoto Hair // @anthonycristianosalon Make Up // @christinecherbonnier

Ein Beitrag geteilt von Alex Morgan (@alexmorgan13) am

Alex Morgan ist eine der strahlendsten Figuren des Frauenfußballs. Die 29-Jährige stürmt für Orlando Pride und die US-amerikanische Nationalmannschaft, mit der sie 2015 den WM-Titel holte.

Abby Dahlkemper

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Such an honor to be a part of @si_swimsuit 2019 with other badass women! On sale now! #SISwim

Ein Beitrag geteilt von Abby Dahlkemper (@abbydahlkemper) am

Auch Abby Dahlkemper ist Amerikanerin – und auch sie macht auf und neben dem Platz eine gute Figur. Die blonde Mittelfeldspielerin steht bei North Carolina Courage unter Vertrag, ist 1,70 Meter groß und 26 Jahre alt.

Giulia Gwinn

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Giulia Gwinn (@giuliagwinn) am

Wird die junge Deutsche mit den Nationalelfen zur WM-Heldin? Giulia Gwinn ist gerade einmal 19 Jahre alt, aber schon fester Bestandteil der Auswahl von Martina Voss-Tecklenburg. In diesem Sommer wechselte sie vom SC Freiburg zum FC Bayern München.

Lena Goessling

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Enjoy the sun #vacation #beach #sun #niederlande #vitaminsea #vitamind #snappschuss

Ein Beitrag geteilt von Lena Goessling (@lena_goessling) am

Lena Goessling gehört zu den alten Hasen im deutschen Team. Sie feierte nicht nur mit dem VfL Wolfsburg unzählige Erfolge, sondern weiß auch, wie man mit der Nationalmannschaft Titel holt: 2013 wurde sie Europameisterin, drei Jahre später durfte sie bei den Olympischen Spielen jubeln.

Olivia Schough

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Schwedische Frauen gelten weltweit als besonders schön. Auch die von Peter Gerhardsson trainierte Nationalmannschaft hat einiges zu bieten. So etwa die 28-jährige Olivia Schough. Die 1,72 Meter große Stürmerin geht für Djurgården Damfotboll auf Torejagd.

Lieke Martens

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

H O L I D A Y S

Ein Beitrag geteilt von Lieke Martens (@liekemartens) am

Lieke Martens‘ bisheriger Karrierehöhepunkt war das Jahr 2017. Nachdem sie mit den Niederlanden Europameisterin wurde, wurde sie sowohl zu Europas Fußballerin des Jahres als auch zur Weltfußballerin gekürt. Kein Wunder, dass der FC Barcelona sie damals verpflichtete.

Daniëlle van de Donk

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

My mood depends on how good my hair looks

Auch Daniëlle van de Donk spielt für die Elftal, ihr Verein ist allerdings der FC Arsenal aus London. Gemeinsam mit Martens wurde die Mittelfeldspielerin 2017 Europameisterin.

Lucy Bronze

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Champions League focus ‼️ @uwcl #OL @ck____90

Ein Beitrag geteilt von Lucy Bronze (@lucybronze) am

Im Sommer 2017 verließ Lucy Bronze erstmals die Insel und schloss sich Olympique Lyon an, wo sie prompt die französische Meisterschaft, den Pokal und die Champions League holte. Die 27-Jährige fühlt sich auf der rechten Außenverteidigerposition am wohlsten.

Amandine Henry

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Et voilà le travail… Ça vous plait ? #refresh #newhaircut #hairstyle

Ein Beitrag geteilt von AMANDINΣ HΣNRY (@amandine_henry) am

Im Verein Kolleginnen, sind Bronze und Amandine Henry bei der Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2019 Konkurrentinnen. Ein Triumph mit „Les Bleues“ bei der Heim-WM wäre für die 29-Jährige, die Mannschaftskapitänin ist, das Größte.