„Sachsen, lasst euch impfen!“: Fortuna-Fans in Dresden mit neuem Schlachtruf

Beim Auswärtsspiel von Fortuna Düsseldorf bei Dynamo Dresden skandierten Fortuna-Anhänger einen kreativen Schlachtruf: "Sachsen, lasst euch impfen!"
Fortuna Düsseldorf Fans
Foto: Federico Gambarini/dpa

Ein fußballerischer Leckerbissen war die Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und der SG Dynamo Dresden am Sonntagnachmittag eher nicht. Aus Sicht der Rheinländer war es zudem ein gebrauchter Nachmittag, musste man nach 90 Minuten doch mit einer 0:1-Niederlage im Gepäck die lange Heimreise von der Elbe an den Rhein antreten.

Die mitgereisten Anhänger der Fortuna ließen es sich jedoch nicht nehmen, dem Gegner noch einen Gruß in Form einer klaren Botschaft dazulassen. So skandierten die Fans der Rheinländer im Gästeblock des Stadions für alle Zuschauer gut hörbar: „Sachsen, lasst euch impfen.“

Hintergrund des Schlachtrufs: die niedrige Impfquote im östlichen Bundesland. Denn in keinem Bundesland ist die Quote niedriger als in Sachsen. Während in Nordrhein-Westfalen die Zahl der Zweitimpfungen immerhin bei 71 Prozent liegt, sind in Sachsen gerade einmal knapp unter 58 Prozent der Menschen vollständig geimpft. Zudem hat Sachsen die höchste 7-Tage-Inzidenz in ganz Deutschland. Diese liegt laut RKI am heutigen Montag, 22. November, bei 960. NRW wiederum liegt mit knapp 230 weit darunter.

>> Söder prescht vor: Kommt die Impfpflicht für Fußballprofis? <<

Es wird immer wieder kritisiert, dass die Pandemie auch deshalb kaum unter Kontrolle zu bekommen ist, weil es an der nötigen Impfbereitschaft fehlt. Die Fortuna-Fans haben auf jeden Fall klar geäußert, was sie sich von den Sportsfreunden aus Dresden und Co. wünschen.