FC Schalke 04: Polizistin bei Kontrolle vor Spiel gegen Dynamo Dresden verletzt

Bei einer Kontrolle vor dem Zweitliga-Spiel des FC Schalke 04 gegen Dynamo Dresden am Samstagabend in Gelsenkirchen ist eine Polizistin verletzt worden. Eine unbekannte Person habe sich mit dem Auto durch Flucht der Kontrolle entzogen und dabei die Polizistin angefahren. Ob es ein Dynamo-Fan war, konnte die Polizei nicht bestätigen.
Polizei Kontrolle
Foto: dpa/Paul Zinken

Bei einer Kontrolle vor dem Zweitliga-Spiel des FC Schalke 04 gegen Dynamo Dresden am Samstagabend in Gelsenkirchen ist eine Polizistin verletzt worden.

Eine unbekannte Person habe sich mit dem Auto durch Flucht der Kontrolle entzogen und dabei die Polizistin angefahren, sagte ein Polizeisprecher. Wie schwer die Polizistin verletzt wurde, war zunächst unklar. Sie sei zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ob es sich bei dem Unbekannten um einen Dresdener Fußball-Fan handele, wie Medien berichtet hatten, konnte die Polizei am Abend nicht abschließend sagen. Das sei Gegenstand der Ermittlungen.

Der Wagen sei gegen 15.25 Uhr an der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Bismarck von der Autobahn 42 abgefahren. Er habe ein Dresdner Kennzeichen gehabt. Während der Kontrolle an der Reckfeldstraße hätten die Beamten festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei.

Plötzlich habe er das Fahrzeug gestartet und sei unvermittelt losgefahren. Dabei stürzte die 28 Jahre alte Beamtin laut Polizei zu Boden. Es sei aber unklar, ob es sich um einen Fußballfan gehandelt habe.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa