1899 Hoffenheim - Bayern München Kramaric
Foto: Uwe Anspach/dpa

Fußball-Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat dem FC Bayern München die Verpflichtung von Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim empfohlen.

Der kroatische Nationalspieler sei „ein Spieler, der in meinen Augen mit Sicherheit das Potenzial für Bayern München hat“, schrieb der 59-Jährige in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky. „Er wäre nicht nur ein idealer Backup für Robert Lewandowski, sondern auch für Thomas Müller. Ein Charakter-Profi mit viel Qualität“, urteilte Matthäus.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

>> Transfer der Saison? Spekulation über Götze-Rückkehr zum FC Bayern <<

Der 29-jährige Stürmer Kramaric hatte beim 4:1-Sieg in der Bundesliga gegen die Bayern am Sonntag zweimal getroffen und sich mit seinen Treffern vier und fünf an die Spitze der Torjägerliste gesetzt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Matthäus gab allerdings zu bedenken, dass Kramaric in Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2022 hat und er deswegen nicht für kleines Geld zu bekommen sei. „Ich denke, es wären circa 40 Millionen Euro fällig. Das wäre er mir aber wert an Bayerns Stelle“, betonte der frühere Bayern-Profi.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Nach Ansicht von Matthäus kann der deutsche Rekordmeister sich eine solche Ausgabe leisten, weil der Verein „durch den Verkauf von Thiago und einem möglichen Wechsel von (Mickaël) Cuisance nach England Einnahmen hat“.

Wegen der großen Belastung und der vielen Spiele, die vor allem die Bayern und ihre Nationalspieler haben und hatten, „wird sich mit Sicherheit noch einiges in Sachen Transfers tun bis Montag“, zeigte sich der Weltmeister von 1990 überzeugt.

>> Verwechselt! Diese Fußballer wurden beim FC Bayern nicht glücklich <<

Übrigens: Andrej Kramaric reagierte bereits auf das Gerücht. Er sah das Sky-Posting auf Instagram und markierte es mit einem Herz. Klare Botschaft: Ein Wechsel zu den Bayern würde dem Torjäger gefallen.

Doch, ob die Bayern da mitspielen? Fraglich, denn die Bayern haben bis zum Transferschluss in der kommenden Woche noch einige personelle Baustellen im Mini-Kader zu schließen. Ob ein Backup für Lewandowski für 40 Millionen Euro dabei oberste Priorität genießt, bleibt abzuwarten.

Quelle: mit Agenturmaterial der dpa