Lungenbeschwerden! Joshua Kimmich fällt bis Jahresende aus

Aufgrund von Lungenbeschwerden fehlt Joshua Kimmich dem FC Bayern auch nach seiner Corona-Infektion. 2021 wird er nicht mehr spielen können.
Joshua Kimmich 6. November
Foto: Sven Hoppe/dpa

Vor zwei Wochen wurde Joshua Kimmich positiv auf das Coronavirus getestet. Zuvor gab es viele Diskussionen um den Bayern-Star, nachdem öffentlich wurde, dass er sich nicht impfen ließ. Nun ist die 14-tägige Quarantäne für Kimmich beendet, er fehlt dem FC Bayern München aber weiter.

Denn wie Kimmich am Donnerstag in einem Instagram-Post öffentlich machte, dürfe er sich und seinen Körper aufgrund von „leichter Infiltrationen in der Lunge“ noch nicht wieder voll belasten. Gleichbedeutend ist diese Nachricht damit, dass Kimmich 2021 kein Spiel mehr bestreiten wird.

Joshua Kimmich fehlt dem FC Bayern 2021

„Die restlichen drei Spiele in diesem Jahr schaue ich mir noch von der Couch aus an und ab Januar attackieren wir dann wieder zusammen“, schrieb Kimmich. Für den FC Bayern stehen nach dem abschließenden Gruppenspiel in der Champions League gegen den FC Barcelona am vergangenen Mittwoch noch drei Bundesliga-Spiele an, ehe es in eine kurze Winterpause geht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joshua Kimmich (@jok_32)

Die Rückrunde beginnt dann für die Bayern am 7. Januar mit einem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Damit muss FCB-Trainer Julian Nagelsmann weiterhin auf seinen Schlüsselspieler im Mittelfeld verzichten. Kimmich fehlte bereits vor seinem positiven Corona-Test und der damit verbundenen 14-tägigen Quarantäne zweimal, weil Kontaktpersonen von ihm positiv getestet wurden und er als Ungeimpfter ebenfalls in Quarantäne musste.

>> Rückblick: Joshua Kimmich hat Corona! Ungeimpfter Bayern-Star positiv getestet <<

Joshua Kimmich: Lungenbeschwerden nach Corona-Infektion

Sein bisher letztes Pflichtspiel für den deutschen Rekordmeister bestritt Kimmich am 6. November gegen den SC Freiburg. Im Oktober bestätigte Kimmich, dass er sich nicht gegen das Coronavirus impfen ließ. Einige Wochen später folgte dann die Infektion mit der Lungenkrankheit Covid-19, nun muss Kimmich es aufgrund von Lungenbeschwerden erst einmal ruhiger angehen lassen.

Gute Nachrichten gab es von ihm aber trotzdem. „Mir geht es gut und die echt lange Quarantänezeit hab ich gestern hinter mich gebracht. Ich brenne darauf, wieder richtig loszulegen und bei der Mannschaft zu sein“, erklärte Kimmich ebenfalls noch auf Instagram.

>> Bundesliga 2021/22: Unsere Tipps zum 15. Spieltag – und die voraussichtlichen Aufstellungen <<