Thomas Müller FC Bayern München Alex Witsel Borussia Dortmund
Foto: Sven Hoppe/dpa

Der Sender Eurosport hat die TV-Rechte für die Bundesliga an den Streamingdienst DAZN verkauft. Das gaben beide Parteien am Donnerstag in einer offiziellen Mitteilung bekannt.

Demnach hat sich der Streamingdienst DAZN die Rechte ab der Saisons 2019/20 und 2020/21 gesichert und zeigt damit die Bundesliga-Spiele am Freitagabend um 20.30 Uhr, sonntags um 13.30 Uhr, montags um 20.30 Uhr, den Supercup sowie die vier Relegationsspiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live.

„Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland und Österreich. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren“, sagte sich DAZN-Deutschlandchef Thomas de Buhr zufrieden.

Diese Spiele werden zugleich „nicht mehr online im Eurosport Player und in der App verfügbar sein, sondern ab der kommenden Saison von DAZN selbst produziert und verbreitet“, heißt es in einer Mitteilung von Eurosport.

Laut DFL arbeiten Eurosport und DAZN jedoch „an einem Angebot, das es den bisherigen Abonnenten des Eurosport Players möglich machen wird, auch weiterhin die Bundesliga-Inhalte sehen zu können.“ Zusätzlich werde Eurosport seinen Kunden ein außerordentliches Kündigungsrecht gewähren und hierzu direkt den Kontakt mit seinen Abonnenten aufnehmen.

DAZN erhöht monatlichen Abo-Preis

Mit dem neuen Angebot steigen allerdings auch die Abo-Preise beim Streamingdienst. Ab dem 1. August wird der Preis des Abonnements auf 11,99 Euro pro Monat erhöht. Wer sich direkt für ein Jahresabonnement zum Preis von 119,99 Euro entscheidet, zahle hingegen auch weiterhin 10 Euro im Monat. Zum Vergleich: Ein Jahresabonnement bei Eurosport kostete zuletzt noch 49,99 Euro.

Eurosport zeigte seit 2017 im deutschsprachigen Raum auf seinen Bezahl-Plattformen pro Saison jeweils insgesamt 40 Spiele der Fußball-Bundesliga – 30 Partien am Freitag, jeweils fünf am Sonntag und Montag. Im Angebot waren zudem alle Relegationspartien.

Die aktuelle Vereinbarung ist Teil einer größeren Kooperation zwischen DAZN und Eurosport. DAZN werde künftig auch zahlreiche sportliche Großevents wie Olympische Spiele, drei Tennis-Grand-Slams und den alpinen Ski-Weltcup zeigen können.

Quelle: mit Agenturmaterial (dpa)