Ecki Heuser verlässt Sky – das große Stühlerücken geht weiter

Ecki Heuser verlässt den Bezahlsender Sky. Heuser war für seine kritischen Nachfragen bekannt und ging keinem Konflikt aus dem Weg. Nun ist Schluss für den Field-Reporter.
Interview Reus Ecki Heuser
Foto: Screenshot YouTube/Interview Sky

Er ist für seine hartnäckige Interviewführung bekannt und hat schon den ein oder anderen Fußballer oder Trainer zur Weißglut gebracht: Ecki Heuser. Nun verlässt der Reporter Sky – wurde er entlassen?

Wie das Magazin „DWDL“ berichtet, wird Heuser in der kommenden Saison nicht mehr für den Sky im Einsatz sein. Dies habe der Bezahlsender dem Magazin auf Nachfrage bestätigt.

Heuser gilt als streitbar: seine kritischen Nachfragen kommen nicht bei jedem gut an. Unter anderem brachte er Dortmunds Marco Reus im September 2019 auf die Palme, als er die Mentalität der Borussia hinterfragte:

Heuser entlockte Reus den fast schon legendären Satz: „Kommt mir jetzt nicht mit eurer Mentalitätsscheiße“. Anschließend schob Reus noch hinterher: „Ist das Euer Ernst? Jede Woche dieselbe Kacke.“

Auch Marco Rose, David Wagner oder Rudi Völler legten sich bereits vor laufenden TV-Kameras mit ihm an. Hier zeigen wir euch die besten Heuser-Interviews.

Heuser selbst hat sich noch nicht zu seinem Aus bei Sky geäußert. Wohin es den Field-Reporter zieht, ist ebenfalls unklar.

Dahlmann wütet im Video gegen Sky

Womöglich ging die Trennung von Sky aus. Jörg Dahlmann, ehemaliger Sky-Kommentator, habe mitbekommen, „dass Ecki Heuser vor die Tür gesetzt wird“, erzählt er in einem Instagram-Video. Heuser sei der beste Interviewer, „den wir im deutschen Sport haben“, so Dahlmann. Er könne die Entscheidung von Sky nicht nachvollziehen. „Wir sind so weichgespült, das ist so traurig.“ Die Entscheidung, nicht mehr mit Heuser zusammenzuarbeiten, sei „der nächste Fehler von Sky“. Dahlmann wurde vor wenigen Monaten selbst bei Sky gefeuert, nachdem ihm wegen eines Spruchs Rassismus unterstellt worden war.

>> Aogo nicht mehr Sky-Experte – Lehmann: „Man darf solche Sprüche nicht machen“ <<

Damit geht das Stühlerücken bei Sky munter weiter: neben Dahlmann und Heuser verlässt unter anderem auch Esther Sedlaczek den Pay-TV-Sender – jedoch freiwillig. Die 35-Jährige wechselt zum Team der ARD-Sportschau. Auch Jessica LibbertzSylvia Walker und Tom Bayer verlassen Sky.

Ein neues Gesicht an der Seitenlinie steht schon fest: Riccardo Basile wird zur kommenden Saison Field-Reporter bei Sky.