Foto: dpa
Foto: dpa

Das Finale im DFB-Pokal sollte am 23. Mai in Berlin stattfinden, doch das Coronavirus hat dem Termin einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wann das Finale steigt und wo es zu sehen ist, verraten wir euch hier.

DFB-Pokal 2019/2020: Wann spielt Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern? 

Durch den Sieg im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt (2:1) hat der FC Bayern München am 4. Juli 2020 im Finale die Chance, den DFB-Pokal zum 20. Mal zu gewinnen. Gegner des Rekordpokalsiegers ist Bayer 04 Leverkusen, Anstoß ist um 20 Uhr.

Die „Werkself“ steht nach dem souveränen Sieg beim Viertligisten Saarbrücken zum vierten Mal im Endspiel und könnte wiederum den zweiten Pokalsieg nach 2020 feiern. Das Finale findet wie gewohnt im Berliner Olympiastadion statt.

Bundesliga-Höhepunkte weiter bei „Sportschau“ und „Sportstudio“

DFB-Pokal-Finale: Wie sehe ich Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern im TV und Stream?

  • 4. Juli, 20.00 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München (ARD und Sky)

Das Erste zeigt die Begegnung am 4. Juli (Anstoß: 20 Uhr). Das Spiel kann zudem live in der ARD-Mediathek gestreamt werden.

Auch Bezahlsender Sky überträgt die Partie live. Sky zeigt das Endspiel ebenfalls via SkyGo und SkyTicket.

Die Aufstellungen:

Bayer Leverkusen:

Hradecky – L. Bender , Tapsoba , S. Bender , Wendell – Aranguiz , Baumgartlinger , Diaby , Amiri , Bailey – Havertz

Reservebank:
Özcan (Tor), Dragovic, Tah, Weiser, Demirbay, Wirtz, Alario, Bellarabi, Volland

Bayern München:

Neuer – Pavard , J. Boateng , Alaba , Davies – Kimmich , Goretzka , Gnabry , T. Müller , Coman – Lewandowski

Reservebank:
Ulreich (Tor), Hernandez, Odriozola, Süle, Coutinho, Cuisance, Perisic, Thiago, Zirkzee

Termin: Wann ist das DFB-Pokal-Finale?

Der Deutsche Fußball-Bund plant das Finale des DFB-Pokals für den 4. Juli. Der genannte Endspiel-Termin läge allerdings nach dem Ende einiger Verträge, die bis zum 30. Juni gelten.

Wegen der Coronavirus-Pandemie müssen die drei verbleibenden Spiele ohne Publikum ausgetragen werden. Die Halbfinals waren ursprünglich für 22./23. April angesetzt, das Finale im Olympiastadion war für den 23. Mai geplant.

Nach DFB-Pokalspiel auf Schalke: Vater, Mutter und Sohn: Alle angetrunken am Steuer

Im TV und Stream: Wo ist das DFB-Pokal-Finale zu sehen?

Das Finale wird live im frei empfangbaren Fernsehen wie auch im Bezahlfernsehen übertragen. Das Erste sowie auch Sky berichten ausführlich über das Endspiel in Berlin. Parallel zur Übertragung im TV, bieten die ARD in der Mediathek und auch Sky über SkyGo und Sky Ticket zusätzlich einen Live-Stream an.

Wer spielt noch um den Sieg im DFB-Pokal?

Insgesamt 64 Mannschaften sind in der Saison 2019/2020 im DFB-Pokal angetreten, die beiden Finalisten zählen zu den Spitzenteams des deutschen Fußballs. Rekordpokalsieger Bayern München trifft auf Bayer 04 Leverkusen.

Bundesliga und 2. Bundesliga im Stream und TV – was bei Sky, DAZN und im Free-TV läuft

Kommt der Videobeweis im DFB-Pokal zum Einsatz?

Ja, allerdings nicht bei allen Spielen. So dürfen die Schiedsrichter den Video-Assistenten bei strittigen Situationen seit dieser Saison ab dem Achtelfinale hinzuziehen. In den vergangenen beiden Spielzeiten war das erst ab dem Viertelfinale zugelassen. Die Spiele der 1. und 2. Runde mussten somit bislang ohne Videobeweis auskommen.

Wer ist Rekordsieger des DFB-Pokals?

Der FC Bayern München ist mit 19 Pokalsiegen bei 23 Finalteilnahmen Rekordsieger des DFB-Pokals. Hinter den Bayern folgt Werder Bremen mit sechs Siegen bei zehn Endspielteilnahmen auf dem zweiten Platz vor Schalke 04 sowie Eintracht Frankfurt mit jeweils fünf Siegen (bei zwölf, beziehungsweise acht Endspielteilnahmen).

Alle DFB-Pokalsieger auf einen Blick

  • 2018/2019 Bayern München – RB Leipzig 3:0
  • 2017/2018 Eintracht Frankfurt – FC Bayern München 3:1
  • 2016/2017 Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 2:1
  • 2015/2016 Bayern München – Borussia Dortmund 0:0 nach Verlängerung, 4:3 nach Elfmeterschießen
  • 2014/2015 VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 3:1
  • 2013/2014 Bayern München – Borussia Dortmund 2:0 nach Verlängerung
  • 2012/2013 Bayern München – VfB Stuttgart 3:2
  • 2011/2012 Borussia Dortmund – Bayern München 5:2
  • 2010/2011 FC Schalke 04 – MSV Duisburg 5:0
  • 2009/2010 Bayern München – Werder Bremen 4:0
  • 2008/2009 Werder Bremen – Bayer Leverkusen 1:0
  • 2007/2008 Bayern München – Borussia Dortmund 2:1 nach Verlängerung
  • 2006/2007 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 3:2 nach Verlängerung
  • 2005/2006 Bayern München – Eintracht Frankfurt 1:0
  • 2004/2005 Bayern München – Schalke 04 2:1
  • 2003/2004 Werder Bremen – Alemannia Aachen 3:2
  • 2002/2003 Bayern München – 1. FC Kaiserslautern 3:1
  • 2001/2002 FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 4:2
  • 2000/2001 FC Schalke 04 – 1. FC Union Berlin 2:0
  • 1999/2000 Bayern München – SV Werder Bremen 3:0
  • 1998/1999 Werder Bremen – FC Bayern München 1:1 nach Verlängerung, 6:5 nach Elfmeterschießen
  • 1997/1998 Bayern München – MSV Duisburg 2:1
  • 1996/1997 VfB Stuttgart – FC Energie Cottbus 2:0
  • 1995/1996 1. FC Kaiserslautern – Karlsruher SC 1:0
  • 1994/1995 Borussia Mönchengladbach – VfL Wolfsburg 3:0
  • 1993/1994 SV Werder Bremen – Rot-Weiss Essen 3:1
  • 1992/1993 Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC Berlin Amateure 1:0
  • 1991/1992 Hannoverscher SV 96 – Borussia Mönchengladbach 0:0 nach Verlängerung, 4:3 nach Elfmeterschießen
  • 1990/1991 SV Werder Bremen – 1. FC Köln 1:1 nach Verlängerung, 4:3 nach Elfmeterschießen
  • 1989/1990 1. FC Kaiserslautern – Werder Bremen 3:2
  • 1988/1989 Borussia Dortmund – Werder Bremen 4:1
  • 1987/1988 Eintracht Frankfurt – VfL Bochum 1:0
  • 1986/1987 Hambuger SV – Stuttgarter Kickers 3:1
  • 1985/1986 FC Bayern München – VfB Stuttgart 5:2
  • 1984/1985 Bayer 05 Uerdingen – FC Bayern München 2:1
  • 1983/1984 FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach 1:1 nach Verlängerung, 7:6 im Elfmeterschießen
  • 1982/1983 1. FC Köln – Fortuna Köln 1:0
  • 1981/1982 FC Bayern München – 1. FC Nürnberg 4:2
  • 1980/1981 Eintracht Frankfurt – 1. FC Kaiserslautern 3:1
  • 1979/1980 Fortuna Düsseldorf – 1. FC Köln 2:1
  • 1978/1979 Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC Berlin 1:0 nach Verlängerung
  • 1977/1978 1. FC Köln – Fortuna Düsseldorf 2:0
  • 1976/1977 1. FC Köln – Hertha BSC Berlin 1:1 nach Verlängerung. Wiederholungsspiel 30. Mai 1977, 1:0
  • 1975/1976 Hamburger SV – 1. FC Kaiserslautern 2:0
  • 1974/1975 Eintracht Frankfurt – MSV Duisburg 1:0
  • 1973/1974 Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 3:1 nach Verlängerung
  • 1972/1973 Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln 2:1 nach Verlängerung
  • 1971/1972 FC Schalke 04 – 1. FC Kaiserslautern 5:0
  • 1970/1971 FC Bayern München – 1. FC Köln 2:1 nach Verlängerung
  • 1969/1970 Kickers Offenbach – 1. FC Köln 2:1
  • 1968/1969 FC Bayern München – FC Schalke 04 2:1
  • 1967/1968 1. FC Köln – VfL Bochum 4:1
  • 1966/1967 FC Bayern München – Hamburger SV 4:0
  • 1965/1966 FC Bayern München – MSV Duisburg 4:2
  • 1964/1965 Borussia Dortmund – Alemannia Aachen 2:0
  • 1963/1964 TSV 1860 München – Eintracht Frankfurt 2:0
  • 1962/1963 Hamburger SV – BV 09 Borussia Dortmund 3:0
  • 1961/1962 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf 2:1 nach Verlängerung
  • 1960/1961 SV Werder Bremen – 1. FC Kaiserslautern 2:0
  • 1959/1960 Borussia Mönchengladbach – Karlsruher SC 3:2
  • 1958/1959 Schwarz-Weiß Essen – Borussia Neunkirchen 5:2
  • 1957/1958 VfB Stuttgart – Fortuna Düsseldorf 4:3 nach Verlängerung
  • 1956/1957 FC Bayern München – Fortuna Düsseldorf 1:0
  • 1955/1956 Karlsruher SC – Hamburger SV 3:1
  • 1954/1955 Karlsruher SC – FC Schalke 04 3:2
  • 1953/1954 VfB Stuttgart – 1. FC Köln 1:0 nach Verlängerung
  • 1952/1953 Rot-Weiss Essen – Alemannia Aachen 2:1
  • 1942/1943 Vienna Wien – LSV Hamburg 3:2 nach Verlängerung
  • 1941/1942 TSV 1860 München – FC Schalke 04 2:0
  • 1940/1941 Dresdner SC – FC Schalke 04 2:1
  • 1939/1940 Dresdner SC – 1. FC Nürnberg 2:1 nach Verlängerung
  • 1938/1939 1. FC Nürnberg – SV Waldhof Mannheim 2:0
  • 1937/1938 Rapid Wien – FSV Frankfurt 3:1
  • 1936/1937 FC Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf 2:1
  • 1935/1936 VfB Leipzig – FC Schalke 04 2:1
  • 1934/1935 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 2:0
Quelle: mit Agenturmaterial von dpa