Foto: Antonio Lacerda/EFE/dpa
Foto: Antonio Lacerda/EFE/dpa

Die brasilianische Fußball-Legende Pelé ist nach Angaben seines Sohnes wegen seiner gesundheitlichen Probleme psychisch sehr niedergeschlagen.

„Er ist sehr fragil, was seine Mobilität angeht. Er hat sich einer Hüfttransplantation unterzogen und die Rehabilitation ist nicht ideal verlaufen. Er hat dieses Mobilitätsproblem, was zu einer gewissen Depression führt“, sagte Edinho laut am Montag vorab veröffentlichten Auszügen aus einem Interview mit dem Sportportal Globoesporte. „Er ist der König, er war schon immer eine so imposante Figur, und heute kann er nicht mehr richtig gehen.“

Sorge um Fußball-Legende: Pelé muss nach Treffen mit Kylian Mbappé ins Krankenhaus

Pelé sei auf eine Gehhilfe angewiesen, sagte sein Sohn. Der 79-Jährige schäme sich für seine schlechte körperliche Verfassung und wolle kaum das Haus verlassen. Pelés Gesundheit gab in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge.

Er unterzog sich mehreren Operationen an der Hüfte. Zudem hatte er Probleme an der Wirbelsäule und am Knie. Im vergangenen Jahr wurde dem dreimaligen Weltmeister nach einer Harnwegsinfektion ein Nierenstein entfernt.

Wenn ihr selbst depressiv seid, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktiert bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: dpa