Mohamed Salah Dejan Lovren FC Liverpool
Foto: Darko Vojinovic/AP/dpa

Dejan Lovren und Mohamed Salah sind beide als Fußballprofis beim FC Liverpool aktiv. Dass sie nicht nur Kollegen, sondern auch gute Freunde sind, ist mittlerweile bekannt. Ein nun von Lovren veröffentlichter Chatverlauf mit Salah sorgt nun für reichlich Lacher im Netz.

Gegenstand der WhatsApp-Konversation ist ein Foto Salahs, das den Ägypter mit freiem Oberkörper auf dem Trainingsgelände des FC Liverpool zeigt. Beim Anblick des Schnappschusses fällt dem Betrachter natürlich sofort Salahs gestählter Oberkörper auf: nur Muskeln, kein Fett. Und darauf ist der Torjäger offenbar stolz.

Denn Salah selbst schickte genau dieses Foto seinem kroatischen Teamkollegen bei WhatsApp. Und Lovren hat da so einen Verdacht. Seine Antwort an Salah: „Das ist die Art von Fotos, bei denen du aufhörst zu atmen und die Muskeln anspannst. Du wusstest von dem Fotografen. Schäm dich, es waren 16 Grad draußen.“ Und wie es sich für einen guten Freund gehört, sorgt Lovren dafür, dass die ganze Welt auch in den Genuss des freien Oberkörpers des Ägypters kommt: „Mach dir keine Sorgen, ich poste es für dich.“

Die Antwort von Salah lässt nicht lange auf sich warten, rund 25 Minuten später antwortet er ihm: „Ohh komm schon. Nimm’s locker. Kein Grund, neidisch zu sein. Nimm’s locker.“ Dazu gibt es noch zwei Lach-Emojis. Und auch sein Teamkollege konnte es offenbar nicht an sich halten und brach in Gelächter aus.

Verteidiger Lovren postete den Gesprächsverlauf im Anschluss bei Instagram und erntet dafür einige Lacher – die Fans sind jedenfalls amüsiert. Über 270.000 Personen gefällt der Beitrag bereits.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Chatverlauf der beiden Kumpels an die Öffentlichkeit tritt. Zum Jahreswechsel postete Lovren einen WhatsApp-Wortwechsel, bei dem Salah ihm zunächst ein frohes neues Jahr wünscht, nur um ihm kurz danach zu schreiben: „Wann ist morgen Training? Ich habe Dir nur ein frohes neues Jahr gewünscht, weil ich wissen wollte, wann Training ist. Immer noch um halb vier?“

Während Salah in der aktuellen Premier-League-Saison in vier Spielen bereits drei Treffer erzielte und zwei weitere auflegte, läuft es für Lovren unter dem deutschen Trainer Jürgen Klopp nicht mehr rund. Medienberichten zufolge legte Klopp dem Kroaten vor der Saison einen Wechsel ans Herz, doch ein Wechsel zum AS Rom kam nicht zustande. Ein Pflichtspiel bestritt der 30-Jährige in der aktuellen Spielzeit noch nicht.