FC Schalke 04 Dach Schatten
Foto: Karsten Rabas/fotodesign/dpa

Werder Bremen hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga einen ganz wichtigen Auswärtssieg auf Schalke eingefahren. Doch die Fans am TV hatten es nicht leicht. Der Grund war das einfallende Licht in der Arena in Gelsenkirchen.

1:0 gewannen die Norddeutschen bei den Königsblauen und liegen danach zwar immer noch auf Platz 17 der Bundesliga-Tabelle, haben aber noch ein Nachholspiel gegen Frankfurt und nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Relegationsrang 16 und Fortuna Düsseldorf, sowie lediglich noch drei Punkte Rückstand auf Platz 15 und das rettende Ufer im Abstiegskampf.

Und doch hatten selbst Werder-Fans noch was zu meckern an diesem eigentlich perfekten Fußball-Tag aus Bremer Sicht. Denn: Die Live-Übertragung auf Sky wurde zum großen Schattenspiel. Zuschauer hatten es schwer, dem Spiel überhaupt zu folgen. Beispiele gefällig? Gerne doch:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Einige nahmen es mit Humor:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

So manchen Fußball-Fan brachte das Ganze an den Rande des Wahnsinns:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Der Schatten in der Arena nervte gewaltig, da waren sich viele Fans einig:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Kritik hagelte es für den Architekten:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wie gesagt, es hagelte Kritik:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

FIFA-Zocker kennen den Schatten natürlich schon länger:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Lösung? Das Dach muss geschlossen werden:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Schalker haben es nicht leicht. Da läuft es sportlich schon nicht – die Mannschaft aus Gelsenkirchen ist in der Bundesliga bereits seit elf Spielen sieglos – und dann machen sich auch noch alle über die Arne lustig. Aber die sportliche Talfahrt wurde auf Twitter natürlich auch ordentlich thematisiert, zumal Werders Sieg auf Schalke nun wirklich nicht unverdient war:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Schalke ist in der Rückrunde in der sportlichen Krise, das ist klar:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Galgenhumor ist in Gelsenkirchen angesagt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Bremer hatten in dieser Saison auch noch nicht so oft die Chance, den Dicken zu markieren. Es sei ihnen gegeönnt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Schalker sind derweil mit der defensiven Taktik des Trainers zumindest nicht alle einverstanden:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Und dann gibt es natürlich auch längst in der Bundesliga die Verschwörungstheoretiker:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Schalke bleibt mit nur sieben Punkten aus der Rückrunde das schwächste Team der zweiten Saisonhälfte der Bundesliga. Bremen schöpft nach dem wichtigen Auswärtssieg wieder etwas Mut im Abstiegskampf.

Bei Werders Trainer Florian Kohfeldt hört sich das dann so an: „Wir haben noch sechs Spiele, wir müssen weiter im Tunnel bleiben und fokussiert bleiben. Die erste Halbzeit hat gezeigt, dass bei uns nicht alles weg ist. Der Schlüssel war Konsequenz über 90 Minuten im Defensivverhalten. Wir sind nicht eingebrochen. Das Problem ist aber: Wir haben noch sechs Spiele. Und wir sind noch hinten dran. Und wir waren in einer dramatischen Ausgangsposition. In der sind wir immer noch. Deshalb haben wir keinerlei Zeit, uns jetzt noch mal zu freuen, dass es so läuft.“