Pyroshow inklusive: Der irre Empfang der Derby-Helden in Köln

Der 1. FC Köln hat einen umjubelten Derbysieg bei Bayer Leverkusen gefeiert. Am späten Abend bereiteten die FC-Fans dem Team einen irren Empfang.

Im Gästeblock der BayArena in Leverkusen herrschte am frühen Sonntagabend Extase pur: Soeben hatte der 1. FC Köln Bayer Leverkusen im Rheinderby mit 1:0 besiegt. In der Domstadt bereiteten die Fans dem Team von Steffen Baumgart später bei der Ankunft am Geißbockheim einen ganz besonderen Empfang.

Als der Mannschaftsbus vorfuhr, zogen rote Pyro-Schwaden und Feuerwerk in Richtung Himmel, begleitet von Applaus, Jubel und lauten Sprechchören:

Nachdem die Mannschaft den Bus verlassen hatte, legten die Fans eine emotionale Ansprache nach. „Ihr habt euch wirklich in unser Herz gespielt. Ganz, ganz, ganz, ganz, ganz große Leistung von euch heute“, sagte „Wilde Horde“-Capo Stephan Schell – und erntete dafür nicht nur von seinen Leuten Applaus, sondern auch von den Köln-Profis um Derby-Held Kingsley Schindler, der in der 67. Minute das spielentscheidende Tor erzielt hatte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bilder Der Fanszene Köln 📸 (@fanszene.effzeh)

Und ein Wink in Richtung Mönchengladbach, wo am 16. April das „große“ Rheinderby steigt, durfte natürlich auch nicht fehlen: „Die Affen aus Gladbach werden wir genau mit dieser Leistung genauso schlagen.“ So sieht Selbstvertrauen aus! Und das können die Kölner auch habe: Nach dem 2:2 im Hinspiel ist der Effzeh gegen die deutlich höher eingeschätzten Leverkusener in dieser Spielzeit ungeschlagen. Der Sieg am Sonntag war obendrein der zweite gegen ein Top-Fünf-Team der Bundesliga in dieser Saison. Am kommenden Sonntag (19.30 Uhr) soll, wenn Borussia Dortmund im Rheinenergiestadion gastiert, der dritte folgen.

>> Im Rheinderby: Florian Wirtz erleidet Kreuzbandriss – das sagt Hansi Flick <<