Tragischer Vorfall in der Wuppertaler Kreisliga A: In der Begegnung zwischen dem TSV Ronsdorf und dem SV Heckinghausen brach der Schiedsrichter im zweiten Durchgang zusammen und starb wenig später.

Der Vorfall ereignete sich unmittelbar vor der Bank der Gäste. „Unser Schiedsrichter ist beim Spiel verstorben. Wir führten mit 3:0 in Ronsdorf, das Spiel wurde nach 50 Minuten abgebrochen“, teilte Hansi Nörenberg, Teammanager von Heckinghausen, „FuPa Niederrhein“ mit. Erste-Hilfe-Maßnahmen und Reanimationen konnten den Unparteiischen nicht retten. Augenzeugen sollen berichtet haben, dass der Unparteiische bereits in der Halbzeitpause angedeutet haben soll, dass ihm nicht wohl sei.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um den Vorsitzenden des Kreisschiedsrichterausschusses, Wolfgang Vaak. Er wurde 55 Jahre alt und pfiff für die Sportfreunde Dönberg.

Die anschließende Bezirksliga-Partie zwischen TSV Ronsdorf I und Solingen-Wald 03 wurde abgesagt.