Sebastian Vettel
Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa

Am Sonntagnachmittag herrschte auf der Formel-1-Strecke in Silverstone Ausnahmezustand. 140.000 Zuschauer waren am Renntag mit dabei. Wenige Stunden, nachdem Lewis Hamilton als Sieger über die Ziellinie fuhr, war Sebastian Vettel aber einer der wenigen auf den Tribünen. Er nutzte die Zeit, um Müll aufzusammeln.

Wenn das große Spektakel vorbei ist, beginnt die richtige Arbeit. Das könnte man sich bei diesen Bilder von Sebastian Vettel denken. Wenige Stunden, nachdem der viermalige Formel-1-Weltmeister beim Grand Prix in Silverstone an den Start ging, sammelte er auf der Tribüne gegenüber der Boxengasse Müll auf.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Aston Martin postet Fotos von Sebastian Vettels Aufräum-Aktion

In der aufregenden Welt der Formel-1-Piloten voller Spektakel gibt es auch solche Bilder. „Sonntagsabends auf Silverstone“, schreibt Vettels Rennstall Aston Martin und postet dazu acht Bilder. Diese zeigen nicht etwa Vettel mit Helm und auf der Rennstrecke. Nein, minimalistischer könnte er kaum unterwegs sein.

In Polo, kurzer Hose und Sneakern ist Vettel auf der Gegentribüne auf der Start- und Zielgerade zu sehen. Sein Arbeitsgerät? Nicht mehr ein millionenschweres Formel-1-Auto, sondern Handschuhe und ein Müllsack.

>> Formel 1 2021: Rennkalender, TV-Übertragungen, Fahrer, Teams – alle Infos <<

Plastikmüll und Essensreste – Sebastian Vettel kümmert sich selbst drum

Vettel will aufräumen – für die Umwelt. Er sammelt das auf, was die Zuschauer zuvor liegen lassen haben. Viel Plastik ist zu sehen, natürlich auch viele Getränkebecher und Essensreste. Sportlich lief es für Vettel an diesem Rennwochenende übrigens nicht. Er musste seinen Aston Martin aufgrund technischer Probleme vorzeitig in der Garage abstellen.

In den vergangenen Monaten hat sich der Heppenheimer immer wieder beherzt für den Umweltschutz ausgesprochen. Auch in einem Interview mit dem „Spiegel“ zeigte er, wie sehr ihm das Thema am Herzen liegt – dabei erklärte er auch, dass er bei der kommenden Bundestagswahl „Die Grünen“ wählen werde.

>> Formel 1: Das sind die 20 Fahrer und 10 Teams der Saison 2021 <<

Die Reaktionen auf Vettels Aktion unter dem Post sind ausschließlich positiv. Neben sehr viel Liebe, die Vettel für die Mühe erhält, bezeichnen ihn viele Fans auch als Vorbild. „Während andere nur auf Social Media posten, geht er raus und macht etwas“, lautet etwa ein Kommentar.

Zumal die Fans auf einen Social-Media-Post von Vettel lange warten müssen. In der Vergangenheit hat Vettel mehrfach betont, dass er Social Media „langweilig“ finde. Eigene Accounts hat er nicht. Dann muss halt der Arbeitgeber über Aktionen wie diese berichten. Sollte er den ein oder anderen Fan von einem etwas bewussteren Umgang mit seinem Müll überzeugen können, hat es sich schon gelohnt.

>> Ehering überführt Formel-1-Star: Sebastian Vettel heiratet heimlich seine Jugendliebe Hanna <<