Dodgers World Series Justin Turner Coronavirus positiv
Foto: AP Photo/Eric Gay

Die Baseball-Profis der Los Angeles Dodgers haben sich im sechsten Spiel der World Series durchgesetzt und die erste Meisterschaft seit 32 Jahren eingefahren. Justin Turner sorgte dabei nicht nur für Positiv-Schlagzeilen.

Durch den 3:1-Erfolg am Dienstag (Ortszeit) setzten sie sich in der Best-of-Seven-Serie gegen die Tampa Bay Rays mit 4:2 durch. Zuvor hatten sie in den vergangenen drei Jahren zwei Mal im Endspiel den Kürzeren gezogen.

Zunächst schien sich Tampa Bay aber ein weiteres Mal zurückzumelden. Rookie Randy Arozarena besorgte mit einem Homerun die frühe Führung für die Rays, doch im siebten Inning drehten die Dodgers innerhalb weniger Minuten die Partie.

Allerdings verlor Los Angeles im achten Inning Justin Turner. Der Third-Baseman wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Während der Partie sollen die Dodgers darüber informiert worden sein, bestätigte Liga-Chef Rob Manfred. Daraufhin wurde Turner ausgewechselt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Auf Twitter schrieb er: „Ich fühle mich großartig, habe überhaupt keine Symptome. Ich habe einfach jede Emotion durchlebt, die man sich vorstellen kann. Ich kann nicht glauben, dass ich nicht da draußen sein kann, um mit meinen Jungs zu feiern! Aber ich bin so stolz auf dieses Team und freue mich unglaublich für die Stadt LA.“

>> „Anne Will“: Gäste sprechen über Wichtigkeit von Corona-Regeln und missachten sie dann <<

Turner durfte dann aber nach dem Sieg seines Teams doch wieder raus zu seinen Mitspielern auf den Platz. Der 35-Jährige kehrte zunächst mit Mund-Nasen-Schutz auf den Platz im Globe Life Field in Arlington zurück.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

11.437 Zuschauer hatten das letzte Spiel der MLB-Saison im Stadion gesehen. Turner ließ sich mit dem Pokal, der Commissioner’s Trophy, ablichten und in einem Video des TV-Senders Fox Sports ist zu sehen, wie Turner beim Siegerfoto mit den Teamkollegen die Maske abnimmt.

Eigentlich eine unverantwortliche Aktion vom Dodgers-Fanliebling, denn auch ohne Symptome könnte er das Coronavirus weitergeben. Im Hygienekonzept der MLB war das bestimmt nicht vorgesehen.

Quelle: mit Agenturmaterial von dpa