Foto: Screenshot Instagram
Foto: Screenshot Instagram

Laura Rutledge arbeitet als Sportreporterin für den TV-Sender ESPN – und kommt dabei vor allem Footballspielern sehr nah. Sie ist auch als Fieldreporterin im Einsatz, verfolgt die Action dann aus nächster Nähe, steht direkt am Spielfeldrand. Beim College-Footballspiel zwischen den Georgia Bulldogs und den Massachusetts Minutemen bereute sie nun erstmals diese Nähe. Und am Ende musste sie auch noch einen Verehrer abwimmeln.

Der Reihe nach. Erst wurde die hübsche Blondine, die 2012 zur Miss Florida gewählt wurde, von den Nachwuchs-Footballern während einer Moderation kalt erwischt – und von hinten abgeräumt. Die Journalistin geht zu Boden, rappelt sich aber sofort wieder auf und ist bereit, weiter zu arbeiten. Einmal kurz schütteln – und weiter geht’s! Ein echter Profi eben!

Seht euch das Video hier an:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Und weil sie nicht nur hart im nehmen ist, sondern auch über sich selbst lachen kann, postete sie ein Video von dem Unfall auf Twitter. Schon über 9,6 Millionen Menschen lachten sich schlapp über die Szene, in der sie von Georgias Running Back Prather Hudson umgerannt wurde. Sie schrieb auf Twitter zu dem lustigen Clip: „Musste heute eine Niederlage in Athens einstecken. Danke für die schnelle Hilfe an die Georgia Bulldogs, obwohl ich ein ‚Gator‘ (Anmerkung der Redaktion: Die Florida Gators sind auch ein College-Team) bin.“

Unter den fast zehn Millionen Usern, die sich das Video bislang angeschaut haben, war auch Prather Hudson, der Verursacher des Unfalls. Er retweetete Rutledges Posting, hatte aber noch eine Überraschung für die Reporterin parat: „Hey Laura, es tut mir wirklich leid, dass ich dich umgehauen habe. Kann ich dich um 7 Uhr treffen?“, fragte er die 30-Jährige rotzfrech.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Die Entschuldigung nahm sie mit einem lachenden Emoji gerne an, an dem Date mit dem Nachwuchsfootballer war sie dann doch nicht interessiert. Schließlich ist Rutledge elf Jahre älter und schon lange vergeben – seit fünf Jahren ist sie sogar mit dem Baseball-Profi Josh Rutledge verheiratet.

 Aber hey, versuchen kann man es ja mal! 

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden