DAZN sichert sich NBA-Übertragungsrechte kurz vor Saisonstart

Die neue NBA-Saison steht in den Startlöchern. Ob DAZN erneut Spiele aus der NBA überträgt, war lange unklar, doch jetzt gilt: aufatmen!
Los Angeles Lakers LeBron James NBA
Foto: AP Photo/Mark J. Terrill
Los Angeles Lakers LeBron James NBA
Foto: AP Photo/Mark J. Terrill

In der Nacht zum Mittwoch startet die NBA in ihre neue Saison – und DAZN überträgt!

Das gab der Streaming-Dienst am Dienstag-Vormittag bekannt. Zuvor gab es eine lange Zitterpartie – bis zuletzt war unklar, ob DAZN in der neuen Saison NBA-Spiele überträgt:

Um 1 Uhr deutscher Zeit in der Nacht auf Mittwoch startet die neue NBA-Saison mit dem Auftaktmatch zwischen den Golden State Warriors und den Brooklyn Nets – DAZN überträgt live.

Bei NBA-Fans mit einem DAZN-Abo gilt also: aufatmen! „Schönstes Weihnachtsgeschenk! Danke, DAZN!“, kommentiert beispielsweise Twitter-User @marcocaesar.

Basketball-Journalist und NBA-Experte André Voigt brachte seine Freude mit diesem GIF zum Ausdruck:

Rechtefrage wurde zur Zitterpartie

Bereits in den vergangenen Jahren gehörte die nordamerikanische Basketball-Liga zum festen Bestandteil von DAZN. Jeden Tag – oder besser gesagt jede Nacht – übertrug das Streamingportal ein NBA-Spiel, das sich die Fans live oder im Re-Live anschauen konnten.

Ob DAZN aber die NBA-Saison 2020/21 überträgt, war lange offen. Der Streaming-Anbieter hielt sich mit offiziellen Aussagen zum Stand der Dinge bedeckt, offenbar befanden sich DAZN und die NBA lange in Verhandlungen.

Am 22. Dezember startet die beste Basketball-Liga der Welt in die neue Spielzeit. Unter anderem treffen in der „Opening Night“ die beiden Schwergewichte aus Los Angeles aufeinander: Lakers gegen Clippers. DAZN-Abonnenten dürfen sich nun über diesen Leckerbissen freuen.

Den zahlreichen Nachfragen auf Twitter entgegnete DAZN zuvor, man gebe Bescheid, sobald es genauere Infos gibt:

Auch André Voigt, Basketball-Journalist und NBA-Experte bei DAZN, sah sich zahlreichen Nachfragen bezüglich der Übertragungs-Situation ausgesetzt. In seinem Podcast „Got Nexxt“ gab er in der vorigen Woche Einblicke: „Ich habe noch keine definitive Zusage bekommen, dass wir da nächstes Jahr wieder an den Start gehen.“ Er habe jedoch ein gutes Gefühl. Mittlerweile ist klar: Sein Gefühl ließ Voigt nicht im Stich.

Es gibt jedoch auch eine Alternative, auf die Hardcore-NBA-Fans ohnehin schon seit Jahren zurückgreifen: der NBA League Pass. Dabei handelt es sich um ein Angebot der NBA selbst, bei dem ihr bei Abschluss eines Abos sämtliche NBA-Spiele aller Teams live verfolgen könnt. Dafür müsst ihr allerdings tief in die Tasche greifen. Der Preis für ein Jahres-Abo beträgt aktuell 199,99 Euro.