Deutsches Duell in Runde eins der Darts-WM – Youngster Schmutzler droht Wright

Deutsches Duell in Runde eins der Darts-WM 2022: Florian Hempel spielt gegen Martin Schindler. Clemens' Aufgabe ist machbar, Schmutzler droht ein hartes Match in Runde zwei.
Gabriel Clemens Darts-WM
Gabriel Clemens hat bei der Darts-WM ein vermeintlich einfaches Los erwischt. Foto: Kieran Cleeves/PA Wire/dpa

Bei der Darts-Weltmeisterschaft 2022 in London kommt es erneut zu einem deutschen Duell. Debütant Florian Hempel und Martin Schindler treffen in der ersten Runde direkt aufeinander, wie die Auslosung des Weltverbandes am Montagabend ergab. Erst im Vorjahr hatten Gabriel Clemens und Nico Kurz in der zweiten Runde im Alexandra Palace gegeneinander gespielt.

Der Sieger der Begegnung Hempel gegen Schindler bekommt es in Runde zwei direkt mit dem belgischen Topspieler Dimitri van den Bergh zu tun. Die WM beginnt am 15. Dezember und dauert bis 3. Januar 2022.

Für Deutschlands Nummer eins, Gabriel Clemens, lief die Auslosung ordentlich: Nach dem Auftakt-Freilos sollten die möglichen Gegner Lewy Williams (Wales) und Toyokazu Shibata (Japan) machbar sein. Schwer erwischt hat es hingegen aber auch Fabian Schmutzler. Der 16 Jahre junge Debütant spielt zunächst gegen den Engländer Ryan Meikle, müsste bei einem Sieg aber gegen Schottlands Ex-Weltmeister Peter Wright antreten.

>> „Maximiser“ scheitert in der Quali: Darts-WM ohne frühere deutsche Nummer eins Max Hopp <<

Schmutzler zu Darts-WM: „Einfach genießen“

Druck macht sich der Darts-Youngster deshalb aber nicht. „Dass das jetzt so früh Wahrheit wird, ist immer noch unbeschreiblich. Ich freue mich einfach drauf. Einfach genießen und egal, wie das jetzt läuft“, sagte Schmutzler, der als zweitjüngster Akteur der Geschichte antreten wird, bei „Game On – Der Darts-Podcast“ von DAZN (Dienstag).

Aus Schmutzlers Traum, gegen sein Idol Raymond van Barneveld (Niederlande) zu spielen, kann frühestens im Halbfinale etwas werden. „Er ist eine Darts-Ikone. Das wäre mir so egal, wie ich gegen Barney spielen würde. Ich würde es einfach nur genießen, neben ihm zu stehen und einfach nur schmeißen zu können. Das wäre die Kirsche auf der Torte“, sagte Schmutzler.

Barneveld selbst könnte schon in der zweiten Runde ein hartes Match bevorstehen – gegen Rob Cross aus England. Interessant werden könnte auch das mögliche Zweitrundenduell zwischen den Ex-Weltmeistern Gary Anderson (Schottland) und Adrian Lewis (England). Die beste Frau der Welt, Fallon Sherrock, kann es in Runde drei mit dem besten Mann der Welt, Titelverteidiger Gerwyn Price zu tun bekommen.

dpa