Bundesliga-Novum: Ungeimpfter Trainer muss während des Spiels Maske tragen

Training, Pressekonferenzen und Spiele nur noch mit Maske – das ist die neue Realität für Lukas Kwasniok. Der Paderborn-Trainer ist nicht geimpft.
Foto: Friso Gentsch/dpa
Foto: Friso Gentsch/dpa

18 Spiele stehen an diesem Wochenende wieder in der 1. und der 2. Bundesliga an – dabei wird es beim Spiel des SC Paderborn ein Novum geben. Trainer Lukas Kwasniok muss während des Spiels eine Maske tragen. Der Grund dafür ist, dass er nicht gegen Corona geimpft ist.

Nach den Diskussionen um Joshua Kimmich, der sich zunächst nicht gegen Corona impfen lassen wollte und sich kürzlich mit dem Virus infiziert hat, gibt es nun ein Bundesliga-Novum, das ebenfalls mit der Corona-Impfung zusammenhängt. Denn ab sofort muss Paderborns Trainer Lukas Kwasniok seine Mannschaft mit Maske coachen.

>> Joshua Kimmich hat Corona! Ungeimpfter Bayern-Star positiv getestet <<

Bereits vor einigen Wochen hatte er bestätigt, dass er ungeimpft ist. Zu dem Thema sagte er bei „Bild TV“: „Die Diskussion ist emotional sehr aufgeladen. Ich habe recht wenig Angst vor einer Impfung, genauso aber auch vor der Infektion. Ich bin sehr wohl für das Impfen bei Risikogruppen, da gibt es keine zwei Meinungen. Nur ein junger, gesunder Mensch sollte das auch für sich entscheiden dürfen, in Anbetracht der Tatsache, dass das Übertragen des Virus auch im Fall einer Impfung möglich ist.“

Nun gelten verschärfte Regeln, was die Maskenpflicht im Sportbetrieb betrifft. Und die schreiben vor, dass nicht nur bei den Spielen, sondern etwa auch bei Pressekonferenzen und Trainingseinheiten eine Maske tragen muss. So sieht es die neue Corona-Schutzverordnung vor. Kwasnioks erster Auftritt mit Maske am Spielfeldrand gibt es am Sonntag im Heimspiel der Paderborner gegen Hansa Rostock.

>> Bundesliga 2021/22: Unsere Tipps zum aktuellen Spieltag – und die voraussichtlichen Aufstellungen <<

Während bei Kwasniok schon bekannt war, dass er nicht gegen Corona geimpft ist, könnte die neue Schutzverordnung auch Aufschluss über den Impfstatus anderer Mitgliedern der Bundesliga-Trainerteams und auch von Spielern geben. Der scheidende DFL-Chef Christian Seifert erklärte im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ unlängst, dass Stand Mitte November 86 Bundesliga-Profis noch ungeimpft seien.