Kennt ihr noch Bret Hart? Den Wrestler? Die WWE-Legende sollte am Wochenende in die Hall Of Fame aufgenommen werden, doch bei der Aufnahmezeremonie kommt es zum Eklat. Die Wrestling-Welt steht kurz unter Schock.

Bei der Ehrung in New York kommt es zum Skandal: Der 61 Jahre alte Bret Hart, der zum zweiten Mal in die Ruhemeshalle aufgenommen wurde, diesmal als Teil des legendären Tag Teams „Hart Foundation“, steht gemeinsam mit der ehemaligen UFC-Fighterin Ronda Rousey, die mittlerweile auch in der WWE kämpft, im Ring und hielt seine Dankesrede, da stürmt ein verwirrter Fan den Ring!

Der Mann, der eine bunte Rastafari-Mütze trägt, überwindet die Security, klettert blitzschnell in den Ring, stürmt auf Hart zu und reißt diesen um. Ein klassischer Takedown – und das gegen eine Wrestling-Legende! Doch Hart, der 2002 einen Schlaganfall erlitt und seitdem von den Ärzten verboten bekam, weiter zu kämpfen, kann sich nicht wehren.

Chaos bricht im Ring aus, auch Rousey geht mit zu Boden. Sofort stürmen zahlreiche Offizielle den Ring. Und Rouseys Ehemann. Der ist jedoch kein 0815-Ehemann. Es handelt sich hierbei um Travis Browne, seines Zeichens ehemaliger Schwergewichtskämpfer in der UFC. An seiner Seite: gleich mehrere Wrestling-Stars aus der WWE.

Browne stürzt sich regelrecht auf den Störenfried und teilt richtig aus. Immer wieder schlägt er auf den Mann am Ringboden ein. Spätestens jetzt wird dem Mann wahrscheinlich klar, dass seine Aktion keine gute Idee war. Eine Schlägerei mit Sicherheitskräften und zahlreichen ausgebildeten Kampfsportlern anzuzetteln, da muss man schon ein kleines bisschen lebensmüde sein.

Nach rund einer Minute ist das Schauspiel vorbei, der Mann wird unter Buhrufen aus den Ring gezogen und von den Sicherheitskräften an die Polizei übergeben. Bret Hart geht es gut, er brauchte keine ärztlichen Betreuung, doch die Wrestling-Szene stand kurz unter Schock.

Schaut euch hier das Video von dem Vorfall an:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!