Tacko Fall
Foto: AP/Michael Dwyer

Tacko Fall ist ein echter Hingucker. Der Basketballer sticht mit seiner Körpergröße von 2,29 Metern sogar unter seinen Berufskollegen hervor. Bei den Fans der Boston Celtics hat er schon vor seinem ersten NBA-Einsatz Kultstatus erreicht. Auf sein erstes Spiel muss der Senegalese allerdings noch warten – aus kuriosem Grund.

Hohe Decken sollten in den Trainingseinrichtungen von Basketball-Teams doch wohl zum Standard gehören, vor allem in der mit Geld vollgepumpten nordamerikanischen Profiliga NBA. Doch auf Tacko Fall waren die Architekten bei den Boston Celtics wohl nicht vorbereitet.

Eigentlich sollte Fall nämlich dieser Tage sein Debüt in der besten Basketball-Liga der Welt geben. Sein erster Einsatz fiel jedoch wegen einer Gehirnerschütterung ins Wasser. Der 229-Zentimeter-Hüne hat sich an einer Decke in einer Celtics-Trainingshalle den Kopf gestoßen, als er sich die Hände gewaschen hat. Wer kennt es nicht?

Trainer Brad Stevens zu „masslive.com“: „Tacko hat sich den Kopf angeschlagen. Er war deshalb nicht ganz auf der Höhe.“ Wegen der Gehirnerschütterung muss Fall nun das „Concussion Protocol“ durchlaufen und darf daher erst wieder auf den Platz zurückkehren, nachdem er sich eingehenden Tests unterzogen hat. Trainer Stevens rechnet allerdings mit einer baldigen Rückkehr.

Hier könnt ihr euch einen Eindruck davon machen, wie Fall auf dem Spielfeld – hier in einem Vorbereitungsspiel – gegenüber seinen Gegnern hervorsticht:

In der Nacht von Freitag auf Samstag treten die Celtics im heimischen TD Garden gegen den aktuellen Champion, die Toronto Rapters, an. Sollte Fall wirklich eingesetzt werden, ist eine tobende Halle zu erwarten. Bereits bei den Vorbereitungsspielen zur am Dienstag gestarteten NBA-Saison wurde Fall frenetisch gefeiert. In Orlando forderten sogar die gegnerischen Fans Boston-Trainer Stevens auf, nun doch endlich die 2,29-Meter-Erscheinung einzuwechseln:

Bei einem Einsatz läge Fall übrigens in der Liste der größten NBA-Spieler aller Zeiten auf Platz drei. Nur zwei Ex-Spieler, Gheorghe Muresan und Manute Bol, waren mit 2,31 Metern größer.

Unter den aktuellen Spielern würde Fall in jedem Fall überragen: Die aktuell größten Spieler der Liga sind Boban Marjanovic und Kristaps Porzinigs, die beide bei den Dallas Mavericks unter Vertrag stehen und mit 2,21 Metern acht Zentimeter weniger messen als Fall.