Foto: dpa/Claude Paris
Foto: dpa/Claude Paris

Mit ihrem Sex-Geständnis sorgten die italienischen Tennis-Größen Fabio Fognini und Flavia Pennetta für Aufregung – bis zu 15 Mal haben die beiden pro Woche nach eigener Aussagen Sex. Nun erwarten sie ihr zweites Kind.

„Zu viert ist noch schöner“, schrieb Fognini am Montag auf Instagram und neben einem Herzen gab es dazu noch den Hashtag „FFFF“. Es ist davon auszugehen, dass auch das zweite Kind des Paares einen Namen tragen wird, der mit F beginnt – dann ist das Quartett voll.

Flavia und Fabio haben ihr erstes Kind, das 2017 geboren wurde, schon Federico genannt –  ein Muster ist da zu erkennen. Pennetta postete ein Bild, auf dem ihre Schwangerschaftsrundungen kaum mehr zu übersehen sind.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Vor wenigen Monaten gab Fognini Einblicke in das Liebesleben der beiden – bis zu 15 Mal pro Woche Sex gibt es mit seiner Herzensdame. Eine Ausnahme stellen dabei Wochen dar, in denen Fognini auf Turnieren ist: „Dann nur sieben bis acht Mal.“

Die beiden machen es auch gerne kurz vor Spielen, er könne das nur empfehlen – in Bezug auf die Stellungswahl ist der Italiener „klassisch gestrickt“. Nicht nur im Ehebett scheint es aber zu fruchten, aktuell steht Fognini auf dem elften Platz in der Tennis-Weltrangliste.

Seine Frau hing hingegen 2015 nach dem größten Triumph ihrer Spielerkarriere die Tennisschuhe an den Nagel. Pennetta feierte bei den US Open ihren ersten Grand-Slam-Sieg, im Endspiel bezwang sie damals Landsfrau Roberta Vinci.

Pennetta und Fognini sind seit 2014 ein Paar und heirateten im Sommer 2016. Für den besten italienischen Tennisprofi steht in der kommenden Woche das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres an. Bei den US Open will Fognini noch einmal angreifen, bevor er dann 2020 zum zweiten Mal Vater wird.